USA: Erstes direktes Frachtschiff seit 50 Jahren nach Kuba unterwegs – Update

Datum: 11. Juli 2012
Uhrzeit: 09:36 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Ereignis mit historischem Charakter

Am Mittwoch (11.) startet der Frachter Ana Cecilia mit einer Ladung humanitärer Hilfe von Miami nach Havanna. Dies ist die erste direkte Frachtlieferung auf dem Seeweg seit der Verhängung des US-Handels-, Wirtschafts- und Finanzembargos vom 7. Februar 1962.

„Wir können den heutigen Tag als historisch bezeichnen. Dies ist die erste direkte Seeschifffahrt-Fracht zwischen Miami und Havanna seit fünfzig Jahren“, teilte ein Sprecher des für die Verschiffung verantwortlichen Unternehmens International Port Corporation (IPC) mit. Die IPC hat ihren Hauptsitz in Miami und ist eines der wenigen Unternehmen, welches die notwendigen Lizenzen für Lieferungen nach Kuba vom US-Handelsministerium und vom US-Finanzministeriums besitzt.

Die über 90 Meter lange Ana Cecilia wird den Hafen in Miami am Mittwoch gegen 12:00 Uhr Ortszeit (16:00 GMT) verlassen und nach 19-stündiger Fahrt (370 Kilometer) am Donnerstag gegen 07:00 Uhr Ortszeit (11:00 GMT) im Hafen von Havanna anlegen. Laut IPC wird erwartet, dass in Zukunft ein Schiff pro Woche die Route befährt.

Update: 12. Juli 21:30 MESZ

Aufgrund technischer Probleme legt die Ana Cecilia erst am heutigen Donnerstag in Miami ab und wird am Freitag (13.) in Havanna erwartet. Ein Sprecher des für die Verschiffung verantwortlichen Unternehmens IPC betonte, dass die Verzögerung keine politischen Gründe hatte.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!