Hugo Chávez: „Barack Obama ist ein guter Kerl“

Hugo_Chavez_Barack_Obama

Datum: 13. Juli 2012
Uhrzeit: 17:05 Uhr
Leserecho: 9 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► US-Präsident hat die Wahrheit gesprochen

Der venezolanische Präsident Hugo Chávez hat in einem Interview im lokalen Fernsehen seinen Amtskollegen Barack Obama als einen guten Kerls bezeichnet. Der bolivarische Führer bezog sich auf ein Interview, in dem Obama bekräftigte, dass Venezuela keine Gefahr für sein Land darstelle.

„Ich denke, das Barack Obama ein guter Kerl ist“, so Chávez. Das Staatsoberhaupt erinnerte an ein Treffen in Trinidad und Tobago anlässlich des Amerika-Gipfels im Jahr 2009. „Obama teilte mir mit, dass wir Differenzen haben. Er werde sich aber nie in die inneren Angelegen von Venezuela einmischen. Ich erklärte ihm, dass ich die Beziehungen zu den Vereinigten Staaten wieder aufnehmen will. Er hat nun vor einigen Tagen die Wahrheit gesprochen. Venezuela ist keine Bedrohung für die USA“, bekräftigte der venezolanische Präsident.

Willard Mitt Romney, US-amerikanischer Multimillionär und Kandidat der Republikanischen Partei für die Präsidentschaftswahl 2012, hat die Aussage von US-Präsident Barack Obama über Venezuela als naiv bezeichnet. Nach seinen Worten ist der vom Krebs genesene venezolanische Präsident eine Bedrohung für die Freiheit und den demokratischen Frieden.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Screenshot YouTube

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Annaconda

    So many confusion…….ich glaube sowohl Papiertiger Chavez wie der typisch amerikanische Saubermann Romney haben Obama missverstanden!Beiden hat wohl ihr Unterbewusstsein ein Verstehen versagt.

    • 1.1
      gerda mueller

      ist es nicht lustig, wie sich politiker im wahlkampf verhalten?
      diese trottel schlecken jedem den arsch, wenn es ihnen nützen könnte.
      chavez ist auf dem falschen stuhl und obama meinte wohl, dass hugo nicht wirklich eine gefahr sei, sondern ganz einfach lästig mit seinem geplapper.
      lästiges wird bekanntlich beseitigt.

  2. 2
    Martin Bauer

    Mann, hat der die Hosen voll! Jetzt schleimt er schon seinem angeblichen Erzfeind hinterher!

    Abgesehen davon ist Venezuela tatsächlich keine Gefahr für die USA. Aber Hugo Chávez ist eine Gefahr für Venezuela.

    • 2.1
      Annaconda

      Genau so ist es,für Venezuela eine Gefahr.Er hat das Schleimen zum Volkssport erhoben, rechtzeitig vor Beginn der Olympiade.Manisch-depressiv und schizophren der Narzist.

  3. 3
    Der Bettler

    So ein scheinheiliger, verlogener Mistkerl!!!

  4. 4
    Helma

    ER KANN NICHT ANDERS(MENTE POLLO)REDET EBEN RAUS,
    WAS FUER SEIN EGO IHM GRAD EINFAELLT. ARMER IDIOT.

    • 4.1
      Annaconda

      Ja beim ihm ist die Klappe immer schneller als das Hirn,das ist eine schwere Koordinationsstörung.

  5. 5
    Silvia W

    Ich dachte zuerst an Diplomatensprache….
    Aber,ob man ihm das in seinem Zustand zutrauen kann??

  6. 6
    rene

    und zu allerletzt ein kommentar von mir ( alle anderen waren wie immer wieder einmal am thema vorbei !)
    auch wenn sich obama als drohnenbaron entpuppt hat, der weltfrieden wäre vielleicht um einige jahre mehr sicher mit seiner wiederwahl …. wenn auch nur auf zeit und unter moderaten weltpolitischen voraussetzungen …

    egal was heute nacht passiert, für dieses hör-feature lohnt allemal ein 27 minütiges hinhören :

    http://www.youtube.com/watch?v=IXJggTI0ihE

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!