Brasilien: 18 Festnahmen wegen Mord an Guarani-Anführer

nisio-gomes_article_column

Datum: 19. Juli 2012
Uhrzeit: 06:44 Uhr
Ressorts: Brasilien
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)
► Prominente Verdächtige

Nach Angaben von Survival International haben brasilianischen Behörden in den vergangenen Wochen insgesamt 18 Personen im Zusammenhang mit dem Mord an einem Indigenen-Anführer durch maskierte Söldner festgenommen. Der Guarani-Anführer Nísio Gomes wurde im November 2011 vor den Augen seiner Gemeinde im Bundesstaat Mato Grosso do Sul erschossen. Sein Leichnam wurde nie gefunden.

Auf der Liste der festgenommenen Verdächtigen steht auch der Besitzer der Sicherheitsfirma Gaspem Segurança, dessen Mitarbeiter unter anderem Guarani-Land patrouillieren, das von Viehzüchtern besetzt wird. Die Rechtsanwälte von Aurelino Arce, dem Besitzer von Gaspem Segurança, haben bisher keine Entlassung aus der Haft erwirken können.

Brasiliens Bundespolizei hat auch andere prominente Verdächtige mit dem Mord an Gomes in Verbindung gebracht, darunter sechs Viehzüchter, ein Rechtsanwalt und ein Beamter. Den Festgenommenen wird unter anderem Betrug vorgeworfen, die Attacke geplant zu haben, Waffen bereit gestellt und Zeugen bestochen zu haben.

Brasiliens Guarani-Indianer werden immer wieder von Viehzüchtern von ihrem angestammten Land vertrieben und sind gezwungen, unter schwierigen und gefährlichen Bedingungen an Straßenrändern oder in überfüllten Reservaten zu leben. Laut Survival sind auch Exekutionen von Guarani-Anführern häufig, mit denen die Indianer von der Rückkehr auf ihr Land abgehalten werden sollen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Survival

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!