Wahlen in Venezuela: Zwanzig Prozent der Wähler unentschlossen

chav

Datum: 19. Juli 2012
Uhrzeit: 10:32 Uhr
Leserecho: 6 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Neckermann UrlaubsWelt
► Chávez vor Capriles

Nach Angaben des venezolanischen Meinungsforschungsinstituts Hinterlaces sind zwanzig Prozent der venezolanischen Wähler/innen unentschlossen, wem sie bei den in rund Zweieinhalb Monaten stattfindenden Präsidentschaftswahlen ihre Stimme geben.

Eine vom 4. bis 14. Juli unter 1.500 Personen durchgeführte Umfrage (73% in Haushalten und 27% telefonisch) ergab, dass der linke Amtsinhaber Hugo Chávez mit 17 Prozent vor seinem Herausforder Henrique Capriles führt. Demnach würden 47 Prozent der Befragten den gerade vom Krebs geheilten bolivarischen Führer wählen, sein 40-jähriger Herausforder käme auf 30 Prozent.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2014 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Handout Internet

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    gerda mueller

    Die Umfrage wurde ja wohl kaum als Stimmungsbarometer gemacht, denn schon eher als Chavezhuldigung. Am 7.Okt. ist Zahltag, und da wird sich erst zeigen, ob das venezolanischen Stimmvolk das bald 14 Jahre dauernde Debakel auch weiterhin haben will oder ob es einem Neuanfang wagt.

  2. 2
    patriot

    jetzt hört doch endlich auf mit diesem Mist, davon, das ihr den gleichen Käse zehnmal wiederholt, wirds auch nicht besser!

  3. 3
    Der Bettler

    Jeden 3.ten Tag eine Umfrage,die so sinnlos ist wie ein Kropf. Die 20 %
    Unentschloßenen,wollen nur nicht sagen wenn sie wählen,denn dann haben sie nichts zu befürchten.Abgerechnet wird am 07. 10.

  4. 4
    CocoLoco

    Und niemand hat Angst an seiner Haustuer oder an seinem Telefon seine wirklich Meinung zu sagen ?????

  5. 5
    Werner

    Egal wie die Wahlen ausgehen, der mit dem Krebs tanzt wird sich zum Wahlsieger erklären. Dies ist bei diktatorischen Systemen üblich. Dann kommt das Blutvergießen–und davor habe ich Angst.

  6. 6
    Deutscher in Venezuela

    Habt ihr mal was von dem Wahlkampf in New York gehoert, da wollte ein Schwarzer Buergermeister werden und in den Umfragen hatte er haushoch gewonnen. Bei der Abstimmung hatte er dann verloren weil die Leute nicht oeffentlich sagen wollten dass sie einen Schwarzen nicht wollten wegen Rassismus. Hoffe das ist hier genauso. Die Leute haben Angst zu sagen fuer wen sie stimmen. Dank der Liste von Tascon.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!