Kuba: Guillermo Fariñas fürchtet um sein Leben

oswald

Datum: 25. Juli 2012
Uhrzeit: 12:53 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Castro will die Kontrolle über das Land nicht verlieren

In einem Interview mit Radio Colombiana RCN hat der kubanische Dissident Guillermo Fariñas bekannt gegeben, dass er um sein Leben fürchtet. Fariñas und rund 50 Regimegegner waren bei der Beisetzung des Bürgerrechtlers Oswaldo Payá am Montag (24.) von Polizisten in Zivil im Stadtviertel Cerro von Havanna festgenommen worden. Der Träger des renommierten Sacharow-Preises für Meinungsfreiheit des Europäischen Parlaments hatte zusammen mit anderen Dissidenten auf dem Weg zum Ort der Trauermesse Slogans gegen die Regierung des kommunistischen Karibikstaates gerufen.

„Der nächste kann ich sein. Wenn ich sterbe, ist dies das Werk der Regierung“, so Fariñas. Nach seinen Worten wurde das Auto von Oswaldo Payá von einem anderen Fahrzeug gerammt. „Ich fürchte um mein Leben. Sollte ich auch auf der Straße sterben, ist die Regierung dafür verantwortlich. Präsident Raúl Castro will die Kontrolle über das Land nicht verlieren und schreckt deshalb nicht davor zurück, seine Gegner zu töten“.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: yoanisanchez

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!