Kuba: Wirtschaftliche Reformen üben positive Impulse auf die Wirtschaft aus

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Datum: 26. Juli 2012
Uhrzeit: 20:18 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Positive Impulse für die Wirtschaft

Das kubanische Bruttoinlandsprodukt ist zwischen Januar und Juni dieses Jahres um 2,1 Prozent gestiegen. Dies teilte Adel Izquierdo, Minister für Wirtschaft und Planung, anlässlich der 9. Ordentlichen Sitzungsperiode der Nationalversammlung mit. Yzquerdo bezeichnete das Wachstum als positiv und wies darauf hin, dass die Wachstumsrate bis Ende des Jahres 3,4 Prozent erreichen könnte (Vorjahr 2,7).

Nach seinen Worten gehen von den durch die Regierung eingeleiteten Reformen positive Impulse auf die Wirtschaft aus. Die neuesten offiziellen Angaben belegen, dass derzeit 390.775 Kubaner eine der 181 autorisierten Formen der Selbstständigkeit ausüben.

Havanna erwartet, dass diese Zahl bis Ende des Jahres auf rund 600.000 ansteigt und dass die nicht-staatliche Form der Beschäftigung auf mittlere Sicht zu 40 Prozent des Bruttoinlandprodukts beitragen wird.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Dietmar Lang/IAP/agência latina press

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Der Bettler

    Ja Bravo!! haben die nach über 50 Jahren auch schon geschnallt,daß
    freie Marktwirtschaft dem Wirtschaftsaufschwung im Land dienlich ist.
    Aber man kann auch von solchen Dattergreisen nicht verlangen,daß sie
    geistig noch in der Lage sind das Weltgeschehen zu beurteilen.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!