Venezuela: Chávez beschuldigt Capriles der Unwissenheit

chav

Datum: 30. Juli 2012
Uhrzeit: 16:26 Uhr
Leserecho: 30 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Selbstüberschätzung des bolivarischen Führers

Der venezolanische Präsident Hugo Chávez hat seinem Herausforderer Henrique Capriles Unwissenheit vorgeworfen. Kurz vor seiner Abreise nach Brasilien sprach der bolivarische Führer Capriles Führungseigenschaften ab. „Der arme Kerl kann nicht mit Zahlen umgehen. Er weis so gut wie nichts, das ist die Wahrheit. Er hat weder studiert noch war er jemals eine Führungspersönlichkeit. Nun versucht er in letzter Minute die Formeln der Mathematik zu erlernen – das ist schwierig“, so Chávez.

Henrique Capriles Radonski hat seine Sekundarbildung an den Institutos Educacionales Asociados (IEA) abgeschlossen. Er studierte Jura an der Universidad Católica Andrés Bello. Dort spezialisierte er sich auf Wirtschaftsrecht. Danach arbeitete er eine Zeit beim venezolanischen Steueramt SENIAT. Hugo Chávez, der sein Studium an der Simón Bolívar Universität abbrach, blamierte sich vor wenigen Wochen im staatlichen Fernsehen. Dort konnte er eine einfache Multiplikation nicht im Kopf lösen und verrechnete sich ebenfalls am Flipchart.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: avn

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    escéptico

    klingt, als rede er von sich selbst
    es wird immer schlimmer

    • 1.1
      gerda mueller

      Ein jeder outet sich wie er kann, auch Hugo Chavez Frias. Er der noch nie in seinem Leben ein Buch von der ersten bis zur letzten Seite gelesen hat, wirft einem Capriles vor ungebildet zu sein?
      Es kommt mir beinahe so vor, als wenn sich ein Schimpanse im Miraflores Palast einmieten möchte.
      Irgend eines Tages wird er sich soweit outen, dass er seine Unwissenheit zugeben kann.
      Denkt an die Phylosophen: „Ich weis nur, dass ich nichts weis“

      Aber das wird für den Führer wohl zu hoch sein.

      • 1.1.1
        Martin Bauer

        Anscheinend überschätzen Sie H.C. noch immer. Sie wollten doch sicher die armen Schimpansen nicht beleidigen?

  2. 2
    Oliver

    Ich lach mich weg….“Der arme Kerl kann nicht mit Zahlen umgehen“ Der soll mal in den Spiegel schauen!

  3. 3
    Pandora

    ER , der große Hugo , weiß nicht mehr weiter …. ihm gehen sämtliche Argumente aus … und bis Oktober muss er ja seinen letzten getreuen Untertanen noch irgend einen Schwachsinn erzählen ….

  4. 4
    Silvia W

    Ach–NEE!!! Loescht das bitte!! Mein Gebilde kommt in Einzelteilen rueber – und ich hatte mir so eine Muehe gemacht mit Sprachzeichen einen doofen Gesichtsausdruck zu konstruieren…

    Sollte wohl nicht sollen sein!!
    Mist – bloeder!!!

  5. 5
    Der Bettler

    Wenn ich Capriles wäre,würde ich alle Studienzeugnisse,Anwaltszertifikat,
    und sonstige Studienunterlagen in allen Medien veröffentlichen.Dann bei
    Google die unrühmliche Laufbahn (Biographie) von Chavez runterladen
    und auch veröffentlichen. Damit das Volk mal sieht,welchen Volltrottel sie
    die ganzen Jahre gewählt haben.

    • 5.1
      Linus Bracher

      Denke, dass er das ignoriert. Diesem Vollidioten zu antworten–zu viel der Mühe. Den Schmarrn glauben eh nur die linken Volltrottel.

      • 5.1.1
        rene

        ja ja, das ist also eure meinungsfreiheit a la democracia
        einen staatsmann als vollidioten betiteln und den rest der menschheit als linke volltrottel …. zu mehr seid ihr nicht in der lage ….
        armer linus b. armer martin b.
        ihr tut mir wirklich nur leid, denn ihr seid keine zufriedenen menschen, weder hier in vzla noch ( und warscheinlich ! ) in eurer heimat

      • 5.1.2
        Martin Bauer

        Rene jetzt halten Sie aber mal die Luft an! Chávez ist ein geistesgestörter Verbrecher. Nennen Sie dieses Stück Dreck nicht Staatsmann!

  6. 6
    Silvia W

    Die beste Taktik von der eigenen Bloedheit abzulenken ist immer noch die beste Masche :
    Seinen eigenen Fehler/Unwissenheit beim Gegner zu suchen und sich ueber diesen dann zu mokieren!! Lenkt ungemein ab!!

    Man bereichert sich quasi durch die eigene Bloedheit!! Man muss nur verstehen, den Quatsch dem Gegner unterzujubeln!!

  7. 7
    gerda mueller

    Denkt immer daran: Hugo Chavez Frias ist noch ommer derjenige, der vom Volk (unter welchen Umständen auch immer ) gewählt gilt.
    „Dem Volk gehört immer was ihm gebührt!“

    • 7.1
      hugo

      genau so ist es. herr capriles kann sich das volk (…das linke, blöde pack, wie es einige hier nennen) auch nicht aussuchen, wenn er denn gewählt wird.

      • 7.1.1
        Linus Bracher

        Sie sollten, wie es bei Typen ihrer Art leider immer ist, nicht die Wahrheit verdrehen. Das Volk ist weder links noch doof. Die linken Vollpfosten sind es- und die haben in Venezuela nicht die Mehrheit. Das wüssten Sie, wenn Sie hier leben würden.

      • 7.1.2
        Martin Bauer

        Falsch! Das venezolanische Volk ist eines, das „linke, blöde Pack“ etwas völlig anderes. Das hat zum Teil auch andere Pässe.

      • 7.1.3
        hugo

        ich mach mir nicht die mühe, all die kommentare der vergangenheit eines herrn bracher oder eines herrn bauer herauszusuchen, wo sie in einer ziemlich üblen art und weise über das venzolanische volk hergezogen sind. schön finde ich, dass sie sich heute davon distanzieren. herrn demetrio, holereiduliö osä. empfehle ich meinen kommentar nochmals zu lesen, vielleicht macht es dann klick. venezuela ist ein großes land und bietet allen eine chance, auch ihnen.

      • 7.1.4
        Martin Bauer

        Quatsch! Wie könnte ich mit einer Venezolanerin verheiratet sein und hier leben, wenn ich die Venezolander nicht ausstehen könnte. Dass so die eine oder andere tendenziell vorhandene Eigenschaft der Latinos einem manchmal auf den Sack geht, leugne ich nicht. Aber wo gibt es das nicht…?

      • 7.1.5
        hugo

        jetzt rudert der herr bauer aber kräftig rückwärts. gut so. fakt ist, wie oben schon erwähnt. chavez wurde mehrfach gewählt. wenn es auch einigen hier nicht passt.

      • 7.1.6
        Martin Bauer

        Keineswegs! Und wer behauptet, dass Chávez mehr als einmal gewählt wurde, lügt zugunsten eines verbrecherischen Diktator. Einfach ekelhaft!

  8. 8
    Demetrio

    hugo…du bist eine nutzlose Person hast nur Geld und sonst nichts, das „blöde Pack“, wie du es bezeichnest, nur der Fingernagel solch einer Person hat mehr Wert als DU….also halt dein dumme ….

  9. 9
    Demetrio

    Hallo an Alle….es ist wie immer die, die über Chavez schlechtes verbreiten möchten nicht teilen bzw. möchte gerne ausbeuten ohne Steuern zahlen zu müssen. Wir kennen diese Opposition gesponsert von der CIA…durch Hilfsorganisationen wie USaid etc…Chavez ist ein President für das Volk und wenn ihr die Bevölkerung anschaut sind die meisten Menschen in Venezuela nicht Reich, sondern Arm, desshalb braucht es mehr kostenlose Schulen, mehr Investitionen ins Gesundheitssystem etc. etc.
    ….heisse Luft ist das einzigste war mir zu solchen Kommentaren einfällt, schlechte Laune verbreiten nichts anderers….aber wie schon oben erwähnt „das Volk“ und das sind nicht die Reichen, sondern die Armen, diejenigen die sonst keine Stimme haben, weil die Reichen und Mächtigen die Medien kontrollieren, genügend Beispiele finden Sie in der westlichen Welt…haben es dank fairer und korrekt durchgeführter Wahlen in der Hand denjenigen zu wählen der sie auch gerecht vertreten wird….

    • 9.1
      Martin Bauer

      Und wieder einmal meldet sich ein wahrer Latein Amerika Experte zu Wort. Ist unglaublich, was für einen Bockmist einer zusammenschreiben kann, ungetrübt von der leisesten Ahnung von nichts.

  10. 10
    Der Bettler

    Es ist doch so,daß Chavez die Bevölkerung 14 Jahre so herangezogen hat,
    wie sie heute ist.Er hat die Menschen dumm gehalten,die vielleicht etwas
    geschaffen hätten,aber keine Möglichkeiten dazu hatten.Er hat die Kriminaltät gefördert und die Tötungsdelikte verzehnfacht,auf Grund seiner
    Hetzkampanien gegen die Kapitalisten und normalen Mittelstand,wobei
    er der größte Kapitalist in Venezuela ist.Er hat die Ölmilliarden mißbraucht,
    um unsinnige Waffenkäufe,und Selbsbereicherung zu zelibrieren.Er hat
    ganz S.A.mit Geldgeschenken überhäuft,und das eigene Volk ist auf der Strecke geblieben.Das Land ist immer mehr verfallen,es wurde kaum noch
    was produziert,es hat Engpässe in der Lebensmittelversorgung gegeben,
    Strom und Wasserversorgung ist eingebrochen,und wieder alles auf dem Rücken des Volkes.Ich habe oft die Leute bewundert,wenn sie bei brütender Hitze in einer 500 Meter langen Schlange vor dem Bankautomaten standen,und nicht aufgaben,bis sie dran waren.Wenn sie
    in dreierreihen vor einem Mercardo anstanden,weil der mal Pan de Mais
    geliefert bekam.Ja die Venezolanos sind ein geduldiges Volk,aber das hat sich jetzt grundlegend geändert.Durch Internet,Kabelfernsehen,Satelliten-
    schüssel usw.kommen sie an Medien,die in den 7 Programmen z.B.auf Isla
    Margarita außer von Chavezgeschwätz,und Novellas nichts geboten haben.Die Zeiten sind vorbei,wo ein König das Volk beherrschte,aber nur,
    weil sie keine andere Alternative hatten.Das Ven.Volk ist von Grund auf absolut nicht dumm,und wenn sie gefördert werden,kann viel aus ihnen werden.Handwerklich sind sie so gut,auch im künstlerischen Sinn,daß man
    nur staunen kann.Alle anderen Gebrechen kann man ohne viel Aufwand lernen,oder sich abgewöhnen.

    • 10.1
      rene

      hablamos claro !

      …. Er hat die Menschen dumm gehalten … zur analphabetenquote schaue auf die website der uno ! das recht auf schulbildung, schulpflicht und ein studium für jedermann, erwachsenenqualifizierung etc. gehören ebenfalls zum anliegen chávez

      …. die Tötungsdelikte verzehnfacht …. quellen bitte für diese zahlen !

      …. Er hat die Ölmilliarden mißbraucht, …. da bin ich ja auf deine antworten gespannt, schließlich hat das die opposition viele jahre ebenso gemacht, ohne investitionen in das bildungs- und gesundheitswesen heute gehören 100 % der einnahmen dem staat, vor 1999 flossen ca. 1/10 der einnahmen in die staatskassen, der rest in die privaten taschen

      und das mit den banken und den schlangen vorm mercal, vergiss es einfach … schuld daran ist keineswegs chávez !!!

      gehe öfter mal unters volk, schaue dich um, höhre zu und dann beurteile !

      • 10.1.1
        escéptico

        omg

  11. 11
    Demetrio

    @Rene….es bringt nichts…diese Armleuchter möchten einen Politiker, bei dem sie wieder der Mittelpunkt sind und Steuern hinterziehen können….diese wollen nicht die Wahrheit annehmen. Kein Herz keine Seele.

    • 11.1
      Martin Bauer

      Zu heiss gebadet, wie? Wer hier in Venezuela eine so dummfreche Lippe riskiert, wird nicht alt.

  12. 12
    escéptico

    jetzt gehen wohl die Argumente aus

  13. 13
    rene

    es gibt hier die pessimisten,
    … diese streuen hass und lüge wobei sie sich mit ihren äußerungen ständig wiederholen und sich im gassenjargon ihrer festgefahrenen denkmuster postulieren …

    und es gibt die optimisten, welche sich mehr an realitäten und dem ziel orientieren …
    dazu gehören linus b. nicht … martin.b ebenfalls nicht …. weitere individuen dieser espezie spare ich mir für heute ….

    • 13.1
      escéptico

      zu kurz oder zu lange in Venezuela?
      oder weit weg von VE?
      und, vielleicht kommt hier mal was produktives und nicht nur Behauptungen

      Hass und Lüge streuen ist hier zur Normalität geworden – siehe Chavez
      an den Gassenjargon haben wir uns auch gewöhnt – siehe Chavez
      von welchen Realitäten und welchen Zielen reden wir hier?
      oder geht es wieder um die Versprechen, die seit Jahren gemacht werden

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!