Venezuela: Brasilien erwartet den Kauf von 20 Embraer-Flugzeugen

chav

Datum: 30. Juli 2012
Uhrzeit: 21:54 Uhr
Leserecho: 7 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Sichtlich aufgeschwemmtes Staatsoberhaupt von Krankenwagen begleitet

Der venezolanische Präsident Hugo Chávez ist am Montagabend (30.) um 19:30 Uhr in der brasilianischen Hauptstadt Brasília eingetroffen. Der bolivarische Führer nimmt am Dienstag am Sondergipfel des Mercosur (Gemeinsamer Markt Südamerika) teil, bei dem die Mitgliedschaft seines Landes als vollwertiges Mitglied des Blocks formalisiert wird. Das brasilianische Außenministerium geht laut einer Meldung davon aus, dass das Staatsoberhaupt während seines Aufenthaltes den Kauf von 20 Embraer Flugzeugen 190 AR (Advanced Range) bekannt geben wird.

Chávez traf mit einem Tross von etwa 30 Personen, darunter Helfer, Sicherheitspersonal und Journalisten von der offiziellen Presse, in Brasilien ein. In einem kurzen Statement zitierte er den lateinamerikanischen Unabhängigkeitshelden Simón Bolívar und betonte die Integration der lateinamerikanischen Länder. Auf die Frage nach seiner Gesundheit scherzte er: „Mir geht es sehr gut, ich fühle mich wie eine neue Krawatte“.

Auf seiner Fahrt zum Präsidentenpalast wurde das sichtlich aufgeschwemmte Staatsoberhaupt allerdings von einem Krankenwagen begleitet. Die argentinische Präsidentin Cristina Fernández de Kirchner und Uruguays Staatsoberhaupt José Mujica werden in den nächsten Stunden erwartet.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Screenshot YouTube

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Linus Bracher

    Das ist ganz normal, dass ein gesunder Mensch aufgeschwemmt ist und von einem Krankenwagen begleitet wird.

  2. 2
    Oliver

    Vielleicht sollten wir uns alle von einem Krankenwagen begleiten lassen?! Der sieht aus als würde er gleich platzen!

  3. 3
    Martin Bauer

    Bald wird er ein schwarzes Fahrzeug mit weissen Kreuzen darauf brauchen…
    Aber Mut hat er schon, sich in seinem Zustand so weit von Havanna weg zu trauen.

  4. 4
    hombre

    koste es was es wolle aber den Mercosur muss er sich persönlich auf die Fahne schreiben…

  5. 5
    deutschvenezolano

    …ich weiss garnicht warum er seine tochter mitschleppt?! wahrscheinlich soll sie ablenken! das ist alles was er im moment noch kann, ablenken von seiner eigenen person! diese peinliche kreatur!

    • 5.1
      Martin Bauer

      „……ich weiss garnicht warum er seine tochter mitschleppt?!…“
      Erstens soll sie, nach seiner Vorstellung, seine Nachfolgering werden, wenn ihn der Krebs dahinrafft – dem Vernehmen nach soll sie noch verrückter sein, als er – zweitens hat er so jemanden dabei, dem er vertrauen kann, falls er unterwegs zusammenklappt.

      Aber ehe dass diese Tonne mit Babyface Venezuelas Diktatorin wird, werden wohl noch ein paar andere Leute und Kräfte sich zu Wort melden.

  6. 6
    hombre

    das den überhaupt noch eine international Regierung an sich ranlässt, der stielt doch jedem die Zeit!!! Wenn der abnippelt können die Staaten Ihre ganzen Agreements mit VZ verbrennen…

    Russland sollte doch besser gleich sein Kriegsalteisen für VZ nach Kuba verlagern…künftige Demokratien brauchen kein Schiesszeug mehr schon gar nicht von Veto-Staaten die den arabischen Frühling einfrieren…

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!