Erstes Gold für Kuba durch Leuris Pupo

pupo

Datum: 03. August 2012
Uhrzeit: 13:44 Uhr
Ressorts: Kuba, Olympiade 2012
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:
Neckermann UrlaubsWelt
► Sportschütze stellt aktuellen Weltrekord ein

Der Sportschütze Leuris Pupo hat die erste Goldmedaille für Kuba bei den diesjährigen olympischen Spiele geholt. Der 35-jährige aus Holguin setzte sich am Freitag (3.) in einem spannenden Finale mit einer Schellfeuerpistole über die 25-Meter-Distanz gegen Vijay Kumar aus Indien und Feng Ding aus China durch.

Nach der vierten von insgesamt acht Serien lag Pupo stetig zwei Punkte vor dem Inder in Vorsprung. Erst in der letzten Serie zeigte Kumar Nerven, so dass der Kubaner am Ende mit vier Punkten Vorsprung die Goldmedaille in Empfang nehmen konnte. Mit seinem Ergebnis von 34 Ringen stellte Pupo, der bereits in Sydney 2000, Athen 2004 und Peking 2008 am Start war, den aktuellen Weltrekord ein.

Für Kuba war es die insgesamt vierte Medaille bei den diesjährigen Sommerspielen. Zuvor hatten bereits Asley Gonzalez und Yanet Bermoy im Judo Silber und Iván Cambar Rodríguez im Gewichtheben Bronze gewonnen.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2014 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: EcuRed/Reproduktion

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!