Kuba bei der Olympiade 2012: Schnelles Kofferpacken ist wichtig

Datum: 05. August 2012
Uhrzeit: 09:02 Uhr
Ressorts: Kuba, Olympiade 2012
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Privatleben nicht erwünscht

Kuba blickt auf eine lange Tradition großartiger Sporterfolge und Weltklasseathleten zurück. Seit in den letzten Jahren die internationalen Dopingkontrollen verschärft wurden, gibt es allerdings einen spürbaren Bruch. Da bei fast jedem Auslandsstart kubanische Sportlerinnen und Sportler dem nur durch Nahrungsmittelimporte, großzügige Öllieferungen aus Venezuela und Milliarden-Kredite aus China überlebensfähigen kommunistischen System den Rücken kehren, werden die an der Olympiade in London teilnehmenden Athleten schleunigst auf die Insel zurückgeholt.

Während sich die brasilianischen Teilnehmer/innen nach ihren Wettkämpfen erholen und den völkerverbindenden Charakter der Spiele versinnbildlichen, müssen die kubanischen Sportler schleunigst die Koffer packen. Gespräche mit der einheimischen Bevölkerung werden von Regierungsspitzeln mit argwöhnischen Blicken quittiert, private Ausflüge sind nicht erwünscht.

Bereits am Freitag und Samstag (4.) kamen mehr als 30 Teilnehmer aus den Disziplinen Gewichtheben, Schwimmen, Judo, Schießen und Bogenschießen in Havanna an, für sie ist die Olympiade 2012 bereits wieder Geschichte.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    gerda mueller

    das kann nur wegen dem besser klima zu tun haben!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!