Juan Martin del Potro holt erste Medaille für Argentinien

del-potro

Datum: 05. August 2012
Uhrzeit: 13:26 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Serben Novak Djokovic klar in zwei Sätzen bezwungen

Der Argentinier Juan Martin del Potro hat beim olympischen Tennisturnier in London im Herren-Einzel am Sonntag die Bronzemedaille gewonnen. Der 23-jährige Weltranglistenneunte bezwang im Spiel um Platz 3 überraschend den Serben Novak Djokovic (ATP 2) klar in zwei Sätzen mit 7:5 und 6:4. Es ist das erste Edelmetall für das südamerikanische Land bei den diesjährigen olympischen Spielen.

Del Potro hatte am Freitag nach einem mehr als vierstündigen Krimi den Finaleinzug nur denkbar verpasst. Er scheiterte in drei Sätzen mit 6:3, 6:7 und 17:19 am Schweizer Weltranglistenersten Roger Federer. Dieser musste sich allerdings im Finale auf dem heiligen Rasen in Wimbledon dem Briten Andy Murray geschlagen geben. Die aktuelle Nr. 4 der Welt konnte nach drei Sätzen (6:2, 1:6 und 6:4) vor heimischen Publikum die begehrte Goldmedaille in Empfang nehmen.

Del Potro war gemeinsam mit seiner Landsfrau Gisela Dulko auch im Mixed angetreten, kam dort jedoch nicht über das Viertelfinale hinaus. In der Runde der letzten Acht war das Duo an den US-Amerikanern Lisa Raymond und Mike Bryan gescheitert.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Comité Olímpico Argentino

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!