Venezuela: Chávez bittet Gott um Gesundheit und Leben

chav

Datum: 05. August 2012
Uhrzeit: 18:34 Uhr
Leserecho: 11 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Mission noch nicht erfüllt

Auf einer Wahlkampfveranstaltung im Zentrum der venezolanischen Hauptstadt Caracas hat Präsident Hugo Chávez seinen Anhängern mitgeteilt, Gott um Gesundheit und Leben gebeten zu haben.

„Ich habe zu Gott und Christus, meinem Herrn, gebetet. Ich habe ihm gesagt dass ich glaube, dass meine Mission hier auf der Erde noch nicht erfüllt ist. Deswegen bat ich ihn ihn um Gesundheit und Leben – zur Stärkung der Unabhängigkeit und des demokratischen bolivarischen Sozialismus“, so der bolivarische Führer.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: avn

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Linus Bracher

    Mach Dir keine Sorgen Hugo. Ich habe Dich heute in Caracas gesehen und eines ist sicher, so wie Du ausschaust, steht die Kohleschippe schon bereit.

  2. 2
    Der Bettler

    Gott bewahre,diesen Wunsch wirst Du ihm doch nicht erfüllen! Wenn es
    einer nicht verdient hat, dann ist es Chavez.Außerdem wechselt er seinen Glauben,wie andere die Unterhose.Einmal ist er orthodox,dann moslemisch,und wenn er bei den Indigenen ist glaubt er an Schamanen.
    Im Glauben,wie in seinen Leben,alles nur Makulatur.

  3. 3
    gerda mueller

    Er hat in seiner Hirnlosgikeit ganz vergessen, dass er nicht mit Gott sondern mit dem Luzifer gesprichen hat. dem Teufel ist er versprochen und daran wollen wir nichts ändern.

    • 3.1
      Helma

      er wollte sich doch mit dem bischof in der hoelle treffen, meinen segen hat er, und hoffenlich bald.

  4. 4
    Silvia W

    Verstehe ich jetzt gar nicht!!
    Er fuehlt sich doch wie ein Baby und ist vollkommen geheilt–??
    Warum die Sorge um seine Mission-??

  5. 5
    Oliver

    Wir hoffen doch alle das der Sensenmann nicht mehr allzu weit ist!! Wir wünschen uns hier alle eine bessere Zukunft und nicht an jedem Tag angst um die Familie zu haben.

  6. 6
    Der Bettler

    Da sieht man,wie verlogen dieser Mensch ist.Er sagt daß er vollkommen
    geheilt ist,und dann betet er zu Gott,Allah oder Manitu um seine Gesundheit
    und um sein erbärmliches Leben.Was denn nun? Geheilt oder nicht?
    Seine unerfüllte Mission soll er im Jenseits verwirklichen,vielleicht kann sie da jemand brauchen,Venezuela bestimmt nicht.

  7. 7
    hugo

    in erster linie ist chavez mensch wie wir alle (ich hoffe doch). niemand von uns weiss, wie er reagieren würde, wenn er diese diagnose bekommt. eklig finde ich es, wenn kommentatoren hier einem menschen den tod an den hals wünschen oder sich daran ergötzen, dass er bald das zeitliche segnen wird. wie einfach strukturiert oder brachial in geist und wesen muß man sein, um derartiges zu veröffentlichen????

  8. 8
    Werner

    Das einzig ekelige, was ich hier ausmachen kann, ist ein Individuum Namens Hugo.

    • 8.1
      hugo

      einfacher geht’s nimmer.

  9. 9
    hombre

    und wenn einer ins Ausland Terroristen finanziert gibts aus Kolumbien auch noch einen Nachschlag…Weg mit diesem Bastard!!!

    Leid können einem lediglich die Maden tun die ihn fressen müssen…

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!