Kuba: Proteste vor Havannas Kapitol niedergeschlagen

Datum: 07. August 2012
Uhrzeit: 06:44 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Dissidenten und Passanten misshandelt und verhaftet

Laut einem Bericht der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) ist es am vergangenen Sonntag (5.) vor dem Kongresszentrum in der Altstadt von Havanna zu heftigen Protesten gegen das Castro-Regime gekommen. Passanten und Touristen sollen sich solidarisch gezeigt und unter die Demonstranten gemischt haben. Kurz darauf soll die politische Polizei eingeschritten sein, brutal auf die Protestler eingeschlagen und schließlich sechs Dissidenten verhaftet haben.

Demnach wurde die Demonstration von Mitgliedern der regimekritischen Bewegung el Frente de Línea Dura y Boicot Orlando Zapata Tamayo („Hard Line and Boycott Front – Orlando Zapata Tamayo“) organisiert. Mit Bannern, die Aufschriften wie „Freiheit für das Volk Kubas“, „Nieder mit der Diktatur“, „Freiheit für die politischen Gefangenen“ und „Es leben die Menschenrechte“ trugen, demonstrierten die Regimegegner gegen die Castro-Diktatur, der massiven sozialen Ungerechtigkeit im Land sowie für die Freilassung aller politischen Gefangenen und die Achtung der Menschenrechte auf Kuba.

Unter den sechs Verhafteten, deren Verbleib bis dato ungewiss ist, befand sich auch der ehemalige politische Gefangene Wilfredo Piloto, der im März 2012 anlässlich des Papstbesuches begnadigt wurde. Hugo Damián Prieto Blanco, Sprecher der „Hard Line and Boycott Front“, wurde laut IGFM bereits am vergangenen Freitag festgenommen und ist immer noch in Haft.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Linus Bracher

    Hoffentlich wird dieses Kommunisten-Pack eines Tages genau so behandelt.

  2. 2
    Boris

    Hier hat wieder jemand Paranoia.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!