Google Maps verbessert Service in Lateinamerika

Datum: 08. August 2012
Uhrzeit: 11:11 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Updates von Echtzeit-Verkehrsdaten

Das Geodatenmanagement „Google Maps“ verbessert und erweitert seine Berichterstattung über Echtzeit-Verkehrsinformationen in über 130 Städten, einschließlich der Hauptstädte von Kolumbien, Panama und Costa Rica. Mit dem neuen Google-Update-Service ist der Anwender des Mapping-Service nun in der Lage, das Verkehrsaufkommen in Bogotá, San Jose oder Panama City in Echtzeit zu überprüfen und die geschätzte Fahrzeit zu berechnen. Das Unternehmen kündigte ebenfalls an, die Berichterstattung in anderen Ländern wie Brasilien, Mexiko, Spanien und Frankreich zu perfektionieren.

Ziel des Updates von Echtzeit-Verkehrsdaten ist, dass Benutzer Reiserouten plotten und Probleme durch Staus vermeiden. Darüber hinaus gab Google auf seinem offiziellen Blog bekannt, dass der Dienst sowohl in der Browser-basierten- als auch der Android-Version verwendet werden kann.

Seit April 2007 hat Google den Maps-Service personalisiert. Karten lassen sich nun abspeichern und freigeben, eigene Overlays können einfach erstellt werden. Die Funktion „Mein Standort“ ermittelt den eigenen Standort. Bereits vor ein paar Monaten hatte das Unternehmen die Länder Peru und Mexiko hinzugefügt.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!