Paraguay prüft Mitgliedschaft in der Pacific Alliance

PAZ

Datum: 10. August 2012
Uhrzeit: 14:04 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Mexiko, Kolumbien, Peru und Chile haben bereits Rahmenvertrag unterschrieben

Das vorübergehend aus dem MERCOSUR und UNASUR suspendierte Paraguay prüft die Mitgliedschaft in der neuen „Pacific Alliance“. Dies gab Außenminister José Félix Fernández Estigarribia am Freitag in Asunción bekannt.

„Wir prüfen eine Mitgliedschaft im Integrationsprojekt der Pazifik-Partnerschaft. Mexiko, Kolumbien, Peru und Chile haben bereits einen Rahmenvertrag der Organisation unterzeichnet, welcher dem Zusammenschluss dieser lateinamerikanischen Länder eine offizielle Grundlage gibt“, so Estigarribia.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: ESO

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Werner

    Sehr vernüftige Entscheidung. Fehlt nur noch Brasilien. Was der Rest der bankrotten Staatssysteme in Lateinamerika macht, ist wurscht.

  2. 2
    Der Bettler

    Freut mich höllisch,daß nach den Rauswurf von MERCO-UNASUR Paraguay eine Alternative hat.Bei Mexiko und Kolumbien läuft die Wirtschaft gut,und Brasilien wird das auch ins Auge fassen,aber ich würde
    sie nicht aufnehmen.Die sollten erst noch 2 Monate in den Genuss von
    Chavez kommen.Hat zwar nichts mit Chavez zu tun,aber Brasilien hat auch
    wirtschaftliche Probleme.Argentinien ist am Rande einer Pleite,und
    zu Uruguay kann ich nichts sagen.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!