Bahamas sorgen mit Gold bei 400m-Staffel für Sensation

7748720636_c122a217c0

Datum: 10. August 2012
Uhrzeit: 18:06 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:
Neckermann UrlaubsWelt
► Läufer aus Trinidad und Tobago holen Bronze

Die Bahamas haben bei den Olympischen Spielen in London am Freitag (10.) überraschend die Goldmedaille im 4 x 400 Meter-Rennen gewonnen. Die Athleten von den westindischen Inseln sorgten mit ihrer Zeit von 2:56.72 Minuten zudem für einen neuen Landesrekord.

Die Silbermedaille ging an die Läufer aus der USA. Die Nordamerikaner benötigten für die vier Stadionrunden 2:57.05 Minuten. Ebenfalls mit einem neuen Landesrekord in 2:59.40 Minuten sicherte sich Trinidad und Tobago die Bronzemedaille.

Im mit Spannung erwarteten Finale waren zudem Venezuela und Kuba am Start. Die Südamerikaner belegten am Ende mit 3:02.18 Sekunden Rang 7, die Läufer von der kommunistischen Karibikinsel konnten das Rennen nicht beenden.

Die Bahamas hatten zwar schon im Vorlauf mit 2:58.87 Minuten gleichauf mit den USA gelegen, kaum jemand ging jedoch von einer Wiederholung im Finale aus. Auch Trinidad und Tobago war in der Qualifikation bereits Landesrekord gelaufen und hatte sich mit Rang 3 den Platz im Finale gesichert.

Ausgeschieden waren im Vorfeld Jamaika, die das Rennen nicht beenden konnten, die Dominikanische Republik war zudem disqualifiziert worden und hatte dadurch Venezuela erst den Finaleinzug ermöglicht.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2014 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: thomas brasington/Flickr

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!