Trinidad und Tobago holt überraschend Gold im Speerwurf der Männer

1263768

Datum: 11. August 2012
Uhrzeit: 16:49 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► 19-jähriger Juniorenmeister überrascht die Konkurrenz

Beim Speerwurf der Männer hat am Samstag (11.) Keshorn Walcott aus Trinidad und Tobago völlig überraschend olympisches Gold gewonnen. Der 19-jährige Juniorenmeister setzte sich mit seinem zweiten Wurf gegen die Konkurrenz durch und sicherte sich mit einer Weite von 84,58 Meter das begehrte Edelmetall. Silber ging an Oleksandr Pyatnytsya aus der Ukraine (84,51m) vor Antti Ruuskanen aus Finnland (84,12m).

Die Qualifikation, an der unter anderem Dayron Marquez aus Kolumbien und Braian Toledo aus Argentinien gescheitert waren, hatte Walcott mit 81,75 Meter nur indirekt und auf Rang 10 absolviert. Für einen direkten Einzug ins Finale hätte er mindestens 82 Meter werfen müssen. Mit seinem Olympiasieg verbesserte er zudem seinen eigenen Landesrekord um fast zwei Meter.

Walcott war aufgrund seines Alters bislang nur an Juniorenturnieren aufgefallen. Bei den Juniorenweltmeisterschaften 2012 in Barcelona hatte er ebenfalls Gold geholt, dafür hatte jedoch eine Weite von 78,64 Meter gereicht. Auch bei regionalen Wettkämpfen in der Karibik hatte er in den vergangenen Jahren einige Titel gewinnen können, kam dabei jedoch nur selten in den Nähe der 80-Meter-Marke. Lediglich bei den Zentralamerika- und Karibikspielen der Junioren im Juni 2012 in El Salvador hatte er mit 82,83 Meter und neuem Landesrekord sein wahres Talent aufblitzen lassen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: London2012.com

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!