Kubas Fliegengewicht holt zweites Gold bei Olympia

boxen-london

Datum: 12. August 2012
Uhrzeit: 11:08 Uhr
Ressorts: Kuba, Olympiade 2012
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► 18-jähriges Ausnahmetalent weiter auf Erfolgsspur

Der kubanische Boxer Robeisy Ramirez hat bei den olympischen Spielen in London am Sonntag (12.) seinem Land eine weitere Goldmedaille beschert. Der 18-jährige aus Cienfuegos bezwang im Fliegengewicht (52kg) Tugstsogt Nyambayar aus der Mongolei mit 17:14 (6:5, 4:4, 7:5).

Für Ramirez ist der Titelgewinn bereits ein sensationeller Höhepunkt seiner bislang extrem kurzen Karriere. Bei den panamerikanischen Spielen 2011 im mexikanischen Guadalajara hatte er sich bereits in seiner Gewichtsklasse Gold erkämpft, wenig später qualifizierte er sich durch einen 9. Platz bei den Weltmeisterschaften in Baku für die olympischen Spiele. Auch in seiner Juniorenzeit hatte er zahlreiche Titel gewinnen können, unter anderem wurde er Junioren-Olympiasieger, Junioren-Weltmeister und panamerikanischer Meister der Junioren.

Für Kuba ist es bereits die zweite Goldmedaille bei den diesjährigen Box-Wettkämpfen. Die kommunistische Karibikinsel kehrt damit zumindest teilweise wieder auf die Erfolgsspur zurück. Während sie in Athen 2004 noch fünf Titelgewinne feiern konnten, waren sie vor vier Jahren ohne Gold aus Peking abgereist.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Alaor Filho/AGIF/COB

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!