Kuba: Vorzeitige Glückwünsche zum Geburtstag von Fidel Castro

fidel-castro-9431-roberto-chile-press

Datum: 12. August 2012
Uhrzeit: 16:35 Uhr
Ressorts: Kuba, Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Der Präsident von Nicaragua, Daniel Ortega, hat dem kubanischen Revolutionsführer Fidel Castro bereits am Sonntag (12.) zu dessen Geburtstag gratuliert. “Comandante en Jefe” wird am Montag 86 Jahre und wurde vom nicaraguanischen Staatsoberhaupt als Führer, Prophet, beispiellos und einzigartig betitelt. Ortega hatte dem Präsidenten von Venezuela ebenfalls einen Tag vor dessem kalendarischen Ehrentag gratuliert.

“Meinen herzlichen Glückwünsche zum Geburtstag. Sie sind der Lehrer und Begründer der lateinamerikanischen und karibischen Revolution. Es ist mir eine unendliche Ehre und eines der größten Privilegien in meinem Leben, Sie kennen zu dürfen”, so Ortega in einem von der Regierung veröffentlichten Schreiben. Nach seinen Worten ist der Ex-Staatspräsident mit diktatorischem Führungsanspruch eine “universale Dimension, nie dagewesen und unwiederholbar”.

Fidel Alejandro Castro Ruz wurde am 13. August 1926 in Birán bei Mayarí (Provinz Oriente) geboren. Er führte von 1959 bis 2008 Kuba als Regierungschef und von 1976 bis 2008 als Staatspräsident. Nachdem Fidel Castro im Amt seit 1959 insgesamt zehn US-Präsidenten erlebt hatte, erklärte er im Januar 2009, dass er das Ende der Amtszeit des neu gewählten Präsidenten Barack Obama, „sein“ nunmehr elfter Präsident, bis zum Jahre 2013 wahrscheinlich nicht mehr erleben werde.

Von der Staatsführung wurde um Castro ein Personenkult errichtet, der sich neben einer ständigen Medienpräsenz vor allem durch die allgegenwärtige Darstellung auf Postern, Plakaten, Bildern und einigen Briefmarken auszeichnet, häufig in Kombination mit Nationalsymbolen und eingängigen Parolen. Häufig wird Castro zusammen mit bekannten historischen Persönlichkeiten abgebildet (insbesondere mit Che Guevara und anderen kubanischen Revolutionären), deren politisches Erbe er für sich beansprucht.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2014 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: cubadebate

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!