Brasilien: Fluggesellschaft Gol verdoppelt Verluste

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Datum: 14. August 2012
Uhrzeit: 13:34 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)
► Eines der schwächsten Quartale in der Unternehmensgeschichte

Die brasilianische Fluggesellschaft Gol Transportes Aéreos hat im zweiten Quartal gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres ihre Verluste verdoppelt. Die achtgrößte Billigfluggesellschaft der Welt mit Sitz im brasilianischen São Paulo führt das negative Ergebnis auf die Abwertung des Real gegenüber dem Dollar und den hohen Treibstoffkosten zurück. Die Airline geht davon aus, dass sie das Jahr 2012 mit einer negativen operativen Gewinnspanne abschließt.

Gol beendete nach eigenen Angaben das zweite Quartal mit einem Nettoverlust von 715,1 Millionen Reais (352,81 Millionen US-Dollar), fast das doppelt des negativen Ergebnisses von vor einem Jahr (176,98). Analysten bezeichneten das Ergebnis als „eines der schwächsten Quartale in der Unternehmensgeschichte“.

Bereits im Juni hatte das Unternehmen bekannt gegeben, seine Belegschaft in diesem Jahr durch Entlassungen, Einstellungsstopp und reguläre Pensionierungen um 2.500 Mitarbeiter zu reduzieren. Die Fluggesellschaft hatte ebenfalls angekündigt, wichtige Schritte zur Kostensenkung und Steigerung der Profitabilität einzuleiten und gleichzeitig die Abschaffung von 80 bis 100 Flüge pro Tag erwogen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: DietmarLang/IAP/ agência latina press

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Peter

    Ja so sind sie die Brasilianer, schuld sind immer die anderen. Ist nicht so einfach sich im internationalen Wettbewerb zu behaupten.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!