Venezuela: Chávez räumt gravierende Probleme bei der Stromversorgung ein

strom

Datum: 19. August 2012
Uhrzeit: 14:09 Uhr
Leserecho: 4 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Ergebnisse einer 14-jährigen Revolution

Während einer Wahlkampfveranstaltung in San Félix hat der venezolanische Präsident Hugo Chávez gravierende Probleme bei der Stromversorgung des südamerikanischen Landes eingeräumt. In mehreren venezolanischen Bundesstaaten kommt es täglich zu massiven Stromausfällen. Während das Land seit 14 Jahren eine bolivarische Revolution durchleided, sitzen die Bewohner stundenlang im Dunklen.

„Ich weiß, dass es trotz der großen Anstrengung der Regierung hier im Bundesstaat Bolívar ernsthafte und schwere Stromausfälle gibt. Hätte Venezuela allerdings keine Revolution, würde es noch Laternen geben und die Bevölkerung müsste mit Brennholz kochen“, versuchte das Staatsoberhaupt seinen Untertanen weiß zu machen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: DietmarLang/IAP/agência latina press

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    hombre

    In Hugos neuer Welt wird es bald Stockdunkel sein, von muffigen verwesenden Gestank umgeben…Du brauchts kein Licht mehr, die Maden finden dich auch so!!!

  2. 2
    Der Bettler

    Ja,er hat Recht,ich habe vor ihm und seiner Revolution,mit einem Lagerfeuer in der Wohnung gekocht,und den Fernseher mit dem Fahrrad-
    dynamo zum laufen gebracht.Manchmal habe ich auch den Campingkocher
    mit Gaspatrone benützt.

  3. 3
    Martin Bauer

    Die Installation auf dem Foto sieht mir viel zu ordentlich aus, um aus Venezuela zu stammen. Das kenn ich wesentlich chaotischer.

  4. 4
    hombre

    Kolumbien kanns auch nicht sein, sehe keine schiefen Betonmasten!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!