Federico Franco: “Ich bin kein Putschist”

franco

Datum: 20. August 2012
Uhrzeit: 10:14 Uhr
Leserecho: 4 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Neckermann UrlaubsWelt
► "Chronik eines angekündigten Todes"

Paraguays Präsident Federico Franco hat in einem Interview erneut die Kritik zum Amtsenthebungsverfahren von Ex-Präsident Fernando Lugo zurück gewiesen. Gleichzeitig bezeichnete er die Beziehungen innerhalb des Staatenbundes Mercosur als heuchlerisch und bemängelte das autoritäre Gehabe des Präsidenten von Venezuela.

“Ich bin kein Putschist, in meinem Land herrscht Rechtsstaatlichkeit”, so Franco, der die Verfassungsmäßigkeit des Prozesses gegen seinen Vorgänger Fernando Lugo betonte. “Ich war der vom Volk gewählte Vizepräsident. Unter der Regentschaft von Lugo starben 17 Bürger unseres Landes. Wäre es etwa fair gewesen, weitere Todesfälle zuzulassen?”.

Franco beschrieb die Trennung von Paraguay und dem Mercosur als “Chronik eines angekündigten Todes”. “Im Mercosur herrscht eine Heuchelei. Nun haben sie Venezuela aufgenommen, obwohl Hugo Chávez in seinem Land ohne Kongress und Verordnungen regiert. Wir halten nichts von der Ideologie eines Bolivarianismus des XXI. Jahrhunderts”.

Der Präsident hat nach eigen Worten keinen Zweifel daran, dass der venezolanische Außenminister Nicolás Maduro die Militärspitze von Paraguay zu einem Militärputsch drängen wollte. “Die Streitkräfte unseres Landes sind allerdings gehorsam und nicht deliberativ. Sie würden weder auf den paraguayischen Außenminister und noch viel weniger auf einen Ausländer hören”, so Franco.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2014 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: presidencia

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Der Bettler

    Der Putschist war eindeutig 1992 Chavez.(wieviele Tote es gab ist bis heute
    nicht bekannt.) Und wenn der an der Parkinson schwer erkrankte Caldera
    ihn nicht begnadigt hätte,würde er heute noch in den schönen Gefängnissen verrotten.

  2. 2
    Tomás

    Mich kotzt das ganze Theater von Putschist Franco fürchterlich an. Denn nichts anderes ist der kleine rechtsgerichtete Spinner. Dieser mann regt sich so fürchterlich über die getöteten 17 auf und hat nichts, aber auch gar nichts bisher unternommen um die Sache aufzuklären. Dabei bin ich davon überzeugt das er und seine Gefolgsleute dahinter stecken.

    Sein Traum ists doch zurück zu den alten Getreuen zu kommen. Es gibt halt zu viele Nazis auch heute noch in Südamerika und vornehmlich Paraguay. Dazu die ganzen bescheuerten Hartz 4 Flüchtlinge die nicht die geringste Ahnung von irgend etwas haben geschweige denn in den wenigsten Fällen unsere Sprache können. Aber mitreden und sich von den braunen die Meinung annehmen. Entsprechend ihres IQ’s halt.

    Bisher habe ich mich zurück halten können da Kommentare zu abzugeben aber letzendlich lassen wir uns von den rechten noch lange nicht drohen. Wenn dieser Putschist meint Paraguay so führen zu können und über seine Hampelmänner oder Frauen seine Nachbarn zu bedrohen kann er bekommen was er will.

    Das zählt nur für ihn und seine Knechte. Ich versichere hier ausdrücklich das ich absolut nichts gegen Paraguayos habe sondern nur gegen die derzeitige “Regierung”.

    • 2.1
      escéptico

      nur eine Frage
      “Ich war der vom Volk gewählte Vizepräsident.”
      falsch oder richtig?

  3. 3
    Der Bettler

    Tomas,ist ja alles schön und gut,aber ich und noch viele Poster hier,haben
    was gegen die derzeitige venezolanische Regierung.Chavez hat sich auch dahin geputscht,wo er ist.Bei den Paraguayos hat es wenigstens keine Tote
    gegeben,bei den angeblichen Putsch,was man von Chavez nicht sagen kann.Ich lebe in Venezuela,und andere Länder interessieren mich nur
    zweitrangig.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!