“El Clásico”: FC Barcelona – Real Madrid 3:2

barca

Datum: 23. August 2012
Uhrzeit: 18:17 Uhr
Ressorts: Argentinien, Sport
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Neckermann UrlaubsWelt
► Verdienter Sieg der Katalanen

Im ersten “El Clásico” (Der Klassiker) der neuen Saison sind am Donnerstag (23.) im ausverkauften Stadion Camp Nou (99.354 Zuschauer) der FC Barcelona und Real Madrid aufeinander getroffen. In der von Barcelona über weite Strecken überlegen geführten Partie siegten die Katalanen hoch verdient mit 3:2.

Barca startete mit folgender Elf ins Clásico: Valdés, Alves, Piqué, Mascherano, Adriano; Sergio, Xavi, Iniesta; Pedro, Alexis und Lionel Messi. Die “Königlichen” setzten in der Startformation auf Casillas, Arbeloa, Ramos, Albiol, Coentrao, Xabi, Khedira, Callejón, Özil, Cristiano Ronaldo und Benzema. Beide Teams begannen die “Mutter aller Klassiker” offensiv, die Katalanen glänzten bereits zu Beginn mit der gewohnt extremen Ballsicherheit. Ab der 10. Minute übernahm Barcelona die Kontrolle des Spiels, Real stand tief, machte die Räume eng und lauerte auf Konter. Den Zuschauern wurde ein gutes, schnelles und rassiges Spiel präsentiert, Großchancen blieben in den ersten 25 Minuten der Begegnung allerdings aus.

Barcelona war optisch klar überlegen und zelebrierte ein regelrechtes “Rasenschach” vor dem Strafraum von Keeper Casillas. Die erste Großchance für die Mannen um Lionel Messi gab es in der 31. Minute. Pedro donnerte nach ansatzlosem Zuspiel von “La Pulga” die Kugel aus Reihe zwei auf den Kasten von Casillas, dieser konnte das Leder gerade noch über die Latte lenken. Am Spielverlauf änderte sich bis zur 45. Minute nicht viel, mit einem torlosen 0:0 pfiff der Unparteiische zum wohlverdienten Pausentee.

Real begann die zweite Halbzeit offensiver und wurde bereits in der 54. Minute belohnt. Nach einer Ecke von Özil kam die Kugel zu Ronaldo, der stieg höher wie Gegenspieler Busquets und erzielte mit dem Kopf das 1:0 für Madrid. Im Gegenzug fiel durch Pedro der 1:1 Ausgleich. Pass von Mascherano, tolle Abnahme, Traumtor (Abseitsverdächtig). In der 69. Minute die 2:1 Führung für Barca. Ramos hatte Iniesta im Strafraum umgemäht, den berechtigten Elfer versenkte Messi unhaltbar im gegnerischen Gehäuse. Die Katalanen zeigten Fußball von einem anderen Stern und erhöhten in der 77. Minute auf 3:1. Andres Iniesta passte perfekt in die Tiefe, Xavi vollendete ebenso perfekt mit einem Treffer in die rechte Ecke. Madrid steckte nicht auf und erzielte in der 85. Minute durch Di María den Anschlusstreffer. Dem Treffer war ein absurder Torwartfehler von Valdes vorausgegangen. Barca konnte den Vorsprung bis zum Abpfiff sichern und gewann das Match verdient mit 3:2. Bereits in einer Woche findet das Rückspiel in Madrid statt.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2014 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: fcbarcelona

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!