Karibik: Tropensturm Isaac verursacht schwere Schäden in Haiti

haiti1

Datum: 26. August 2012
Uhrzeit: 07:08 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Neckermann UrlaubsWelt
► Mindestens vier Todesopfer

Tropensturm Isaac hat auf seinem Durchzug über die Südspitze von Hispaniola schwere Schäden verursacht. Während die Dominikanische Republik relativ “glimpflich” davon kam, starben im total verarmten Nachbarland mindestens sechs Personen, weite Landstriche stehen unter Wasser. Aktuell zieht der Orkan über Kuba, bisher halten sich die Schäden dort in Grenzen.

Nach Berichten von Augenzeugen wurden in der Hauptstadt Port-au-Prince ganze Notunterkünfte (Zelte und Wellblechhütten) von den Orkanböen einfach weggerissen. Landesweit sind Hunderte vollkommen zerstört, Obstplantagen sind verwüstet.

Die Stadt Marigo an der Süd-Ostküste wurde komplett überflutet. In Cayes-Jacmel trat der Fluss über die Ufer, 64 Häuser sind beschädigt. In der Gemeinde Thomassique ertranken Dutzende Nutztiere, in Ganthier sind 50 Häuser völlig zerstört. Internationale Hilfsorganisationen verteilen Lebensmittel und Nothilferationen an die Bevölkerung, ein erneutes Aufflammen der Cholera wird befürchtet. Aktuell wird von starken Regenfällen berichtet, das ganze Ausmaß der Katastrophe ist noch nicht absehbar.

StepMap-Karte StepMap

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2014 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Logan Abassi UN/MINUSTAH

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!