Paraguay: Wohnen in einem Tatakua

Tatakua-Haus

Datum: 27. August 2012
Uhrzeit: 09:34 Uhr
Ressorts: Panorama, Paraguay
Leserecho: 0 Kommentare
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Gewöhnungsbedürftiger Bau erregt die Aufmerksamkeit der Bevölkerung

Fast alle Europäer kennen ein Tatakua und wissen, dass man normalerweise nicht darin wohnen kann. Der landestypische Ziegel- und Lehm Ofen wird für die Zubereitung von Chipa, Sopa Paraguaya und Co. genutzt. Um Materialkosten zu sparen und zudem von den isolierenden Eigenschaften zu profitieren hat sich eine Familie im Osten des Landes dazu entschieden, ihr Haus in dieser halbrunden Form zu konstruieren.

Im Stadtteil San Juan der Provinzhauptstadt von Alto Paraná, nur 400 m vom Campus der Nationalen Universität des Ostens (UNE) entfernt, steht der gewöhnungsbedürftige Bau und erregt die Aufmerksamkeit der Bevölkerung. Das Haus ist wie auch das kleine Vorbild aus Ziegeln und Zement gebaut, ohne Verwendung von Dachsteinen oder Holz. Der gewöhnungsbedürftige Bau verfügt über zwei Schlafzimmer, einen Speiseraum, Küche, Gang und ein Bad.

Mit 28 Millionen Guaranies (ca. 5.500 Euro) ist das Haus günstig. Laut Eigentümerin Blanca Yeruta ist es in den Zimmern natürlich warm, während es bei Hitze ausreichend kühlt. „Ich habe zwei Schlafzimmer, ein Wohnzimmer, meine Küche und ein Bad – mir fehlt überhaupt nichts“, erklärte die Argentinierin, die schon seit vielen Jahren in Paraguay zu Hause ist.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

Publiziert in News-Partnerschaft ► Das Wochenblatt aus ParaguayWochenblatt Paraguay
© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Divulgação

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!