Mehr als drei Millionen Kinder arbeiten in Peru

DIRE160210vmenror

Datum: 21. Februar 2010
Uhrzeit: 10:46 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Mehr als 3 Millionen Kinder und Jugendliche zwischen 5 und 17 Jahren arbeiten in Peru in der Landwirtschaft oder üben ein anderes gefährliches Handwerk aus. Damit liegt Peru mit an der Spitze der Länder mit der höchsten Rate der Kinderarbeit in Lateinamerika.

Laut einer Studie der „International Labor Organization“ (ILO) sind die Zahlen der Kinderarbeit in Peru fast identisch mit denen in Guatemala, Honduras und Bolivien, die damit zusammen die Länder mit der höchsten Rate der Kinderarbeit in ganz Lateinamerika anführen. Gemäss der ILO sind diese Zahlen höher als von der Organisation erwartet. Mit 3,3 Millionen Kindern und Jugendlichen zwischen 5 und 17 Jahren führen damit etwa 42 Prozent der Bevölkerung des Landes in diesem Alter eine wirtschaftliche Tätigkeit aus. Mehr als zwei Millionen Arbeitnehmer sind dabei zwischen 5 und 13 Jahre alt.

Eine nationale Umfrage über Kinderarbeit ergab dabei, dass 66,7 Prozent der Kinder zwischen 5 und 13 Jahre ununterbrochen in der Landwirtschaft, Viehzucht, Fischerei und Bergbau beschäftigt sind. 70 Prozent der Kinder arbeiten dabei unter Bedingungen, die als sehr gefährlich bezeichnet werden müssen. Die Mehrheit der Kinder arbeitet dabei in ländlichen Gebieten (70 Prozent), während in städtischen Gebieten die Zahl auf 27 Prozent absinkt.

Laut der ILO sind viele Kinder zur Arbeit verdammt, da ihre Väter und Mütter aus armen Haushalten stammen. Es entsteht ein Teufelskreis von Armut und Ausgrenzung, der die Entwicklung des ganzen Landes kennzeichnet und hemmt. Die Umfrage ergab außerdem, dass mehr als ein Drittel der Erwachsenen ebenfalls als Kinder gearbeitet haben und bezeugt damit, wie tief die Kinderarbeit in Peru verwurzelt ist.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: http://www.flensburg-online.de/fotos/unicef-foto-2007-b.jpg

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!