Venezuela: Banco de Venezuela vertraut auf deutsche Technik

Imacon Color Scanner

Datum: 19. September 2012
Uhrzeit: 07:11 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Installation von 500 Geldautomaten startet im Oktober

Die Banco de Venezuela erweitert ihr bestehendes Geldautomaten-Netzwerk und bringt die bereits installierten Systeme mit neuesten Software-Anwendungen auf den aktuellen Stand. Nach Angaben der börsennotierten Wincor Nixdorf AG hat das Unternehmen einen entsprechenden Auftrag der führenden öffentlichen Bank des Landes erhalten. Demnach startet die Installation der insgesamt 500 Geldautomaten im Oktober und soll dann in einem Zeitraum von sechs Monaten abgeschlossen sein. Nach der Installation übernimmt Wincor Nixdorf die fortlaufende Wartung der Systeme.

Nachdem die Bank bereits im letzten Jahr mehr als 140 Geldautomaten mit Modulen für die automatisierte Scheckverarbeitung installiert hatte, erweitert sie den Bestand dieser Systeme nach positivem Kundenfeedback um weitere 300 Systeme, an denen Schecks eingezahlt werden können. Darüber hinaus ermöglichen die neuen multifunktionalen Geräte auch die Verarbeitung von Sparbuch-Transaktionen in der Selbstbedienung.

Geldautomaten von Wincor Nixdorf mit Intelligent Deposit Funktion verkürzen den gesamten Bargeld- und Scheck-Handling-Prozess. Bargeld und Schecks werden mit modernster Bildverarbeitungstechnologie auf Echtheit überprüft. Der gesamte folgende Buchungsprozess wird durchgängig automatisiert. Die manuelle Weiterverarbeitung von Schecks oder Bargeld entfällt. Die Lösung ist besonders bedienerfreundlich und komfortabel durch die Möglichkeit der bündelweisen Eingabe von Bargeld und Schecks über einen einzigen Eingabeslot.

Neben Software-Anwendungen zum Betrieb der Systeme, aktualisiert die Banco de Venezuela auch die Software-Lösung zu Fernüberwachung alle installierten Systeme. Mit Wincor Nixdorfs Software ProView wird die Bank nach dem Abschluss der Installationen rund 2080 Geldautomaten – darunter auch Systeme des Mitbewerbs – monitoren.

Wincor Nixdorf AG mit Hauptsitz in Paderborn ist einer der weltweit führenden Anbieter von IT-Lösungen und Services für Retailbanken und Handelsunternehmen. Zum Produktportfolio gehören Geldautomaten, Kiosksysteme und Computerkassen, die so genannten POS-Terminals. Zum Leistungsspektrum gehören außerdem Anwendungsprogramme, Dienstleistung und IT-Consulting für Handelsunternehmen, Banken, Lotteriegesellschaften und Unternehmen aus verwandten Bereichen. Ebenso produziert Wincor Nixdorf Leergutautomaten für den Einzelhandel.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Nixdorf

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    escéptico

    ich kenne bestimmt nicht alle Geldautomaten in Venezuela, aber bisher habe ich nur Nixdorf-Automaten (ob nun Wincor oder Siemens) gesehen

    also wäre der Titel „Bancos de Venezuela vertrauen auf deutsche Technik“ richtiger

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!