Tennis-Größen spielen für Haiti

hit for haiti

Datum: 19. Februar 2010
Uhrzeit: 18:35 Uhr
Ressorts: Haiti, Sport
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die ehemaligen BNP Paribas Open Gewinner, die zusammen 44 Grand Slam Titel gewonnen haben, werden beim „Hit for Haiti“-Event am 12. März  in Indian Wells Spenden sammeln. Laut Angaben der Event-Organisation wird dabei mit mindestens 1 Million US Dollar an Spendengeldern gerechnet.

Teilnehmer beim zweiten „Hit for Haiti“-Event werden Pete Sampras, Andre Agassi, Roger Federer und Rafael Nadal sein. Die Spenden gehen zugunsten des Amerikanischen Roten Kreuzes, welches den Erdbebenopfern von Haiti hilft.

Larry Ellison, der sich die Rechte am Turnier sicherte, entschied aufgrund des Erfolges des ersten „Hit for Haiti“ bei den Australian Open, bei dem 500.000 Dollar für die Erdbebenopfer zusammen kamen, einen zweiten Event auf die Beine zu stellen, um den Menschen auf Haiti zu helfen. Die Stars die zu bewundern sein werden sind: Roger Federer, Pete Sampras, Rafael Nadal und Andre Agassi. Die Veranstaltung wird ab 19.30 Uhr (Ortszeit- 9 Std. vor MEZ) auf dem Tenniskanal übertragen.

Der Nettogewinn aus den Ticketverkäufen wird an das Amerikanische Rote Kreuz gespendet. Die Fans können ausserdem spenden, indem sie SMS versenden oder direkt vor Ort Spenden abgeben. Zusätzlich zu diesen Spendenaktionen wird Ellison eine persönliche Spende zugunsten der Opfer in Haiti abgeben.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!