Wahlen in Venezuela: “Meinungsumfragen weit von der Realität entfernt”

cap

Datum: 22. September 2012
Uhrzeit: 14:03 Uhr
Leserecho: 42 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Wahlberechtigte Bürger bedroht

Laut der venezolanischen Journalistin Marta Colomina sind die von der Regierung veröffentlichten Meinungsumfragen zur Präsidentschaftswahl am 7. Oktober weit von der Realität entfernt und werden in betrügerischer Absicht unters Volk gestreut. Nach ihren Worten wurden wahlberechtigte Bürger/innen bedroht, ihre Stimme nicht für Präsidentschaftskandidat Henrique Capriles abzugeben.

“Niemand in Venezuela kann sich vorstellen, dass unter anderem die vom Meinungsforschungsinstitut Datanálisis kürzlich veröffentlichten Umfragewerte der Wahrheit entsprechen. Dies liegt an der Unfähigkeit einiger Meinungsforscher oder ihrer Verpflichtung der Regierung gegenüber. Ebenfalls werden diese Daten mit betrügerischer Absicht veröffentlicht und sind weit von der Realität entfernt”, so Colomina.

Nach ihren Worten wissen, bzw. geben mehr als 20% aller Befragten nicht an, wem sie ihre Stimme am Wahlsonntag geben werden. “Diese angebliche Unsicherheit geht auf das repressive Regime zurück, welches die Menschen ständig bedroht. Ich erhielt mehrere Meldungen von sehr zuverlässigen Quellen. Diese bestätigten, dass der Präsident der PDVSA, Rafael Ramírez, mehr als tausend Ingenieure mit der Aussetzung ihrer Bonuszahlungen gedroht habe. Sollten diese Personen am 7. Oktober nicht für Chávez stimmen, droht ihnen und ihren Familien ein finanzielles Disaster”.

Die Professorin wies darauf hin, dass die meisten der von der Regierung durchgeführten Umfragen per Telefon durchgeführt werden. “Die per Telefon kontaktierten Menschen sind natürlich nicht dumm und gehen aus berechtigten Gründen davon aus, dass Regierungsmitglieder oder der korrupte Polizeiapparat diese Umfragen durchführt. Dementsprechend sind diese Umfragen unwahr und untauglich, die Fehlerquote gewaltig.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2014 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: capriles

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Vinicius

    Das weis hier in Venezuela jeder. Einzig die linke und kommunistische Brut–natürlich aus dem Ausland und damit Lichtjahre vom “Tatort” entfernt, versucht einen anderen Eindruck zu erwecken. Ihr könnt aber sicher sein: Sollte Capriles durch Manipulation verlieren, wird Euch das Volk den Kopf abschlagen.

  2. 2
    Karolina

    Sollte Capriles durch voraussichtliche Manipulation die Wahl verlieren,wird
    er sich mit Sicherheit zu helfen wissen.Schließlich ist er Jurist,und er weiß
    wie man mit solchen Sachen umgehen muß.Er hat schon vorgesorgt,so gut
    es geht,dem Schwindel der Regierung was die Wahl betrifft Einhalt zu gebieten.Man müßte sich daran gewöhnen die Intelligenz und das erlernte
    Wissen von Capriles,nicht mit dem von Chavez zu vergleichen.

  3. 3
    Steffen

    Hört doch auf mit eurem Geschwätz auf, Radonski ist ein rechtes A…., dem die Calderon-Affäre das Genick bricht.
    Selbst die Bank of America sagte bereits vor dieser Affäre, das Chavez haushoch gewinnen wird – trotz der rechten Medienübermacht in Venezuela.
    Jetzt wollt ihr schon Pläne schmieden, die zum blutigen Putsch wie 2002 führen und eine rechte Minderheit an die Macht spülen, die Venezuela diktatorisch beherrscht und in den Abgrund zieht.
    Und das nur, weil euer scheiß System ohne die Kontrolle über das venezolanische Öl bis spätestens 2020 völlig gegen die Wand fährt.

    • 3.1
      Heinz

      Sie sind einer der linken Volltrottel, die von der Realität keine Ahnung haben. Am 7. wird man Individuen ihrer Art mit einem Tritt in den Arsch aus dem Land befördern.

      • 3.1.1
        Steffen

        Ich schrieb vor einiger Zeit schon einmal, dass es bei dieser Wahl nicht darum geht ob Chavez gewinnt, sondern ob er mit einer Zweidrittelmehrheit gewinnt.
        Und wer wen mit einem fetten Tritt in den Arsch aus dem Land befördert werden wir ja bald sehen!

    • 3.2
      Lobito gris

      Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

    • 3.3
      Martin Bauer

      Das sollte dieser Hirnlose Möchtegern Sozi mal hier auf der Strasse sagen!

  4. 4
    Mango

    ……..Sollten diese Personen am 7. Oktober nicht für Chávez stimmen, droht ihnen und ihren Familien ein finanzielles Disaster”…. Wie schon mehrmals veröffentlich wurde, ist das Wahlsystem hier in Venezuela eines der sichersten. FRAGE: kann man einsehen wer welche Partei gewählt hat? Leider hat die Jornalistin Marte Colomina zu 100 % Recht, denn auch von mir enge Bekannte wurden auf dieße Weise bedroht, und dieße glauben das man kontrollieren kann, wer was gewählt hat.

    • 4.1
      Steffen

      Erst denken, dann schreiben!!!
      In deinem Traumland USA, der Zweiparteiendiktatur, kann man zu jeder Zeit einsehen, wen welcher registrierte Wähler wann gewählt hat. Und an der Stelle kommen ja auch keine Unkenrufe von dir.

      • 4.1.1
        Mango

        Und sogar Hr. Heinz hat vollkommen recht. Sie sind ein linker Volltrottel, nur hat er LÄCHERLICH vergessen…hahaha

      • 4.1.2
        Martin Bauer

        Vom Denken verstehen Sie so viel wie ein Nilpferd vom Fliegen. Sie sind aber ausserdem noch unfähig, die offensichtliche Realität zu erkennen, wenn sie Ihnen ins Gesicht springt. Porque no te callas?

    • 4.2
      Martin Bauer

      Mango: Meine Frau leitet seit vielen Jahren Mesas in Wahllokalen oder das ganze Wahllokal. Sie sagt, und dabei ist sie sehr kritisch, dass es technisch absolut keine Möglichkeit gibt, nachzuvollziehen, wer wie gewählt hat. Der Wähler betätigt die Wahlmaschine in einer abgeschirmten Kabine. Die Wahlmaschine druckt den Wahlzettel mit dem Votum aus (falls defekt, macht er das per Hand). Der Wähler steckt den Zettel ausserhalb der Kabine in eine geschlossene Box. Er hat sich ausserdem mit Unterschrift und Fingerabdruck in ein Register einzutragen. Die Maschinen werden nach Schluss des Wahllokals an ein Kabel angeschlossen, um die Daten an die CNE in Caracas zu übertragen. Da die Uhrzeit der einzelnen Wahlabgaben nicht gespeichert werden, ist kein Rückschluss auf die Identität eines Wählers und seiner Stimme möglich.

      Wie es aussieht, funktioniert eine Drohung auf den Wähler nur in Verbindung mit dessen Unwissenheit. Ansonsten geht sie ins Leere.

  5. 5
    Karolina

    Ich bin dafür,daß hier keiner mehr auf die hasserfüllten Postings von Herrn
    Steffen reagiert.Ich schreibe hier noch nicht lange,aber ich lese schon eine
    zeitlang diese Posting hier.So wie Herr Steffen vor geraumer Zeit geschrieben hat,wohnt er nicht im Land,und darum ist er unqualifiziert darüber zu
    schreiben.Warum sollte man sich über diesen Herrn ärgern,wenn man so
    weiß,daß er keine Ahnung hat.Für meinen Teil schreibt er beleidigend und man sollte mal überlegen,ob man so was noch veröffentlichen soll. Mit welchen Recht betitelt er Capriles so,wenn er keinen Schimmer von dieser
    Person hat?

    • 5.1
      Martin Bauer

      Der ist in jedem Land unqualifiziert, ob er dort lebt oder nicht, und er wird auch so sterben. Ein Linksradikaler eben!

  6. 6
    togo

    Natürlich! Datanalisis (geführt von ein Anti-Chavista) und jedes größere Institut das in der Vergangenheit diverse Wahlen ziemlich korrekt vorausgesagt haben irren sich diesmal :-)

    Eine interessante Analyse kann man hier lesen: http://incakolanews.blogspot.co.at/2012/09/venezuelas-election-from-ikn176.html

    Während Chávez angekündigt hat, hat die Opposition das bis jetzt noch nicht angekündigt.

    Man kann sich sicher sein, dass am 7. Oktober die Opposition von Betrug reden wird.

    • 6.1
      escéptico

      cool
      43,1 Chavez
      30,0 Capriles
      26,9 weiß nicht/wähle nicht
      aber genau die könnten gefährlich werden, weil sie vielleicht zu denen gehören, die es jetzt nicht sagen

      außerdem;
      warum wird hier so viel Tamtam gemacht, wenn sich alle sicher sind über das Ergebnis
      und;
      warum dann so was? http://www.abc.es/20120922/internacional/abci-planes-chavez-eleciones-venezuela-201209212137.html

    • 6.2
      Martin Bauer

      Einfach mal nach Venezuela kommen! Hier kann man sehen, wie die Dinge liegen. Chávez ist schon tot, er weiss es nur noch nicht. Kein Schwein will den mehr, …na gut, einige Schweine vielleicht schon.

  7. 7
    Karolina

    Wenn Capriles die Wahl verliert,dann ist es auch hochgradiger Betrug.
    Hier zählt nur die Meinung des Volkes,und die sind mit mindesten 60 %
    für Capriles.Von der Entfernung werden Sie das auch nicht beurteilen
    können,wie es hier aussieht.Vegessen Sie die ganzen Prognosen!
    Mir kommt es manchmal vor,als wenn die Chavez Freunde leicht unruhig
    und nervös werden.

    • 7.1
      Pandora

      “Mir kommt es manchmal vor,als wenn die Chavez Freunde leicht unruhig
      und nervös werden.”
      Das kommt Ihnen nicht nur so vor – es ist definitiv so !!!!

      • 7.1.1
        Martin Bauer

        Man sollte dabei nicht vergessen, dass die Chávez Regierung ein Propaganda Büro in Hamburg unterhält. Das wird es wohl bald nicht mehr geben, und dann sitzen dann einige arbeitslos auf der Strasse. Die sollten keinen Cent von Harz IV kriegen!

  8. 8
    Birte Röder

    Steffen, es ist für mich nicht nachvollziehbar, warum Sie solch unadäquate Kommentare von sich geben.
    Ich gebe Ihnen nur in einem Punkt recht: Erst denken, dann schreiben!!!
    (Ihr Kommentar von gestern).

  9. 9
    joelle

    Steffen, das A……… bist du mit deinem unqualifizierten Gelaber. Hast keine Ahnung. Es ist schlicht unmoeglich dass Chavez gewinnt, er hat keine Merheit seit langem un das kann man statistisch leicht nachweisen.
    Leute wie Du sollte man lebenslang nach CUBA verbannen. Su bist ein Spinner. Halt einfach die Klappe sonst hohl ich dich mal hier her und mach dich mit den kriminellen Banden um Chavez bekannt. Da wirst du deinen Spass haben. Dieses Geschwaez vom rechten Capriles kann ich nicht mehr hoeren. Der Mann ist unsere Hoffung hier und er hat das Land schon veraendert ohne gewonnen zu haben. Die Stimmung hier ist schon lange zu seinen Gunsten gekippt und wenn jemand betruegt dann ist das der Chavezmob. Komm mir nicht mit noch mehr Maerchen aus 1000 und einer Nacht. Niemand hier sagt dass die USA , das Imperium unschuldig sind aber diese abgedroschenen Argumente sind die gleichen, die Chavez von sich gibt und sonst keine Plan hat wie man ein Land erfolgreich regiert. Chavez ist mitnichten ein Antiimerialist. Wer das glaubt der faellt auf die Show rein so wie du armer Glaeubiger. Ich war 2006 selbst Zeuge und Helfer beim Versuch von Jimmy Walter ( http://en.wikipedia.org/wiki/Jimmy_Walter) und William Rodriguez den Luegner aus Miraflores fuer die 911 truth Bewegung zu aquirieren. Das Material der beiden war umwerfend. Er lehnte ueber seine Leute den Kontakt ab !!!
    Alles nur Show. Im uebrigen hast du falsche Infos. Der Skandal um Caldera hat Capriles nur noch mehr Stimmen gebracht und Chavez musste seine Leute anweisen die Klappe zu halten. Es ist jedem klar, dass es ein Inzenierung war, selbst Chavez weiss das offenbar und die Summe um die es ging ( 3000 Euro) ist nichts im Vergleich zu dem was die Roten hier treiben. Vor Jahre ist die Standford Bank zusammengebrichen und die obersten Chavistas hatten dort hoehere dreistellige millionebetraege deponiert. Also noch mal Klappe halten wer keine Ahnung hat und wenn dir Chavez so gut gefaellt besuch ihn in Cuba am 6 Oktober weil haut sicher vorher schon ab. Selbst er weiss dass er keine Chance hat. Se siente CAPRILES PRESIDENTE

  10. 10
    rene

    ja und was hat capriles angekündigt, wenn chávez gewinnt wird er das ergebnis nicht anerkennen …
    was hört man vom ehem. us botschafter, drohungen militärischer und ökonomischer gewalt …
    und all das soll man demokratisch nennen ?!?!?

    ein interessanter beitrag noch …

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    • 10.1
      escéptico

      der Link ist jetzt aber nicht ernst gemeint, oder?

    • 10.2
      Martin Bauer

      Links auf amerika21 kann er sich sonst wohin stecken. Das Seite bringt nur kommunistische Hetzpropaganda. Das ist rene’s Wellenlänge.

  11. 11
    Linus Bracher

    Hmh. Nicht mehr da. Scheint ein abkopierter Regierungprobagandaschmiergazettenlink gewesen zu sein.

    • 11.1
      Pandora

      genau so ein link war das !!!

  12. 12
    joelle

    Lassen wir diese Schlausprecher doch einfach LINKS liegen naemlich da wo sie hingehoeren. Zeros on left.

  13. 13
    Martin Bauer

    Wie man sieht, ist Latina-Press persönlich in Caracas. Bravo! Ich bezweifle, dass sich eines der dümmlichen Revoluzzerblätter aus Berlin ähnlich engagiert. Die Wahrheit hat die ja noch nie interessiert. Denen reicht es völlig, die amtliche Propaganda des roten Diktators abzuschreiben, so wie früher den verlogenen Schrott aus Pankow und Moskau. Wäre Latina-Press in seiner Berichterstattung gegen die venezolanische Regierung voreingenommen oder gar parteilich, hätten sie wohl nie die Akkreditierung von den Halunken aus Miraflores erhalten.Die linken Amateur- Schreiberlinge dagegen lügen Chávez zumunde, bleiben aber Gift und Galle spuckend auf dem heimischen Sofa hocken.

  14. 14
    rene

    der link wurde einfach von der redaktion nicht übernommen oder nachträglich gelöscht da bei latina press nur die eigene meinung un die einiger antichavistas gilt !!! das ist realität hier in diesem forum … und wer dies nicht wahrnimmt oder wahrnehemen will ist entweder ein dummkopf, ein ignorant oder noch schlimmer ….

    • 14.1
      escéptico

      wer america21 verlinkt, “ist entweder ein dummkopf, ein ignorant oder noch schlimmer ….”, um Ihre eigenen Worte zu benutzen
      die sind doch von VE weiter entfernt, als vom Mond

      • 14.1.1
        rene

        hab da noch einen guten link

        da kann man sich dann auch gleich die wahlkampfsongs auf sein handy laden :-)

        übrigens … ich bin wohl näher am miraflores als du/ihr an der realität !!!

      • 14.1.2
        escéptico

        “übrigens … ich bin wohl näher am miraflores als du/ihr an der realität !!!”

        das ist wohl Ihr Problem

      • 14.1.3
        escéptico

        der Link super; alles klar
        wie immer

      • 14.1.4
        Martin Bauer

        Wer hier in Venezuela nicht Anti-Chavista ist, macht mit Hochverrätern und Mördern gemeinsame Sache. Wenn rene, nach seinen eigenen Worten, wirklich so dicht an Miraflores dran ist, sollte er sich für die Zukunft warm anziehen.

      • 14.1.5
        Linus Bracher

        Nützt nichts. Links zu dümmlichen kommunistischen und linken Schmuddelbloggs werden zum Glück nicht veröffentlicht. Die liest eh keine Sau–und Links helfen da auch nixen. In diesem Sinne: stecken lassen.

  15. 15
    Linus Bracher

    Na Rene, wird sich doch wohl nicht um einen Link zu einem linken Schmuddelblättchen aus Berlin gehandelt haben?. Das wäre verständlich, wenn dieser Link entfernt wurde. Mussten die doch erst vor kurzem vor dem Kadi erscheinen, weil einer ihrer Wohnzimmervollpfosten Unwahrheiten verbreitete.

    • 15.1
      Linus Bracher

      Googelt doch mal Düsseldorfer Landgericht und dann schaut mal- Colonia Dignidad, dann wisst ihr etwas über die Glaubwürdigkeit von amerika hast du nicht gesehen.

  16. 16
    rene

    und schon wieder ein unqualifizierter kommentar …. peinlich diese deutschen hier … wissen keine argumente, kennen nur puren hass und verunglimpfungen …

    • 16.1
      escéptico

      das war jetzt auf Ihren eigenen Beitrag bezogen?

  17. 17
    escéptico

    aber es wird gelesen ;)

  18. 18
    escéptico

    ist hier schon jemanden aufgefallen, dass die, die nach Meinungsfreiheit schreien, die Meinung anderer nicht akzeptieren

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!