Wahlen in Venezuela: Lawine von Beschimpfungen gegen Capriles

chav

Datum: 27. September 2012
Uhrzeit: 07:08 Uhr
Leserecho: 13 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Als politischen Analphabeten bezeichnet

Venezuelas Präsident Hugo Chávez ist bekannt für seine Fäkalsprache. Zehn Tage vor den Präsidentschaftswahlen hat er seinen Herausforderer Henrique Capriles erneut massiv beschimpft und als politischen Analphabeten bezeichnet. Die regierende Partei „Vereinigte Sozialistische Partei Venezuelas“ (PSUV) betitelete den Enkel von jüdischen Holocaust-Überlebenden bereits in der Vergangenheit als Faschistenschwein, Nazi und schwulen Juden.

„Der Mittelmäßige kann nicht richtig sprechen und ist ein politischer Analphabet. Du willst mit mir diskutieren? Lerne erst einmal richtig sprechen, Ideenloser. Ein Adler jagt keine Fliegen“, so der bolivarische Führer in der ihm eigenen Sprache während einer Wahlkampfveranstaltung im Bundesstaat Falcón. Hugo Chávez hat Capriles mehrfach als „Spielkarte des Yankee-Reiches“ bezeichnet. Er erklärte, das Volk müsse zwischen einem Faschisten wie Capriles und der Revolution, die Freiheit und Würde bedeutet, entscheiden.

„Du bist der Kandidat der Yankees, der Kandidat des Imperialismus, der Kandidat der Staatsstreiche der Bourgeoisie, der Kandidat der Vergangenheit. Und am 7. Oktober 2012, am Tag der Präsidentschaftswahlen, werden wir dich pulverisieren Mittelmäßiger“, lauten die Standardsprüche des Despoten aus dem Miraflores. Capriles ignorierte in der Vergangenheit die Beleidigungen des Staatsoberhauptes. Nach seinen Worten zeigen sie den „Mangel der Regierung an Ideen“.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Screenshot YouTube

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    alexandro

    Ein schöner Adler der nicht mehr laufen kann. geschweige den fliegen oder Fliegen fangen

  2. 2
    Karolina

    Schwer krank,das politische Ende naht,das sind die letzten verzweifelten
    primitiven Versuche noch was rum zu reißen.Das Volk wird ihm nicht mehr
    seine Hetzereien gegen Capriles abnehmen.Ein politischer Analphabet ist
    von Anfang an Chavez.Das Spiel ist gelaufen,und wenn das Militär hält,was es verpricht,dann kann nicht mehr viel passieren.Es rächt sich halt
    alles,und H.C. wird alles unternehmen,daß ihm seine Geldquellen nicht
    verloren gehen. Für mich nur mehr ein trauriges Häufchen Elend,der sich
    maßlos überschätzt.

  3. 3
    Lobito gris

    Ein Pleitegeier nennt sich Adler.

  4. 4
    Ossito

    Wenn Ärsche fliegen könnten, wüßte ich hier auch einige Vögel.

    • 4.1
      hombre

      Ossito…jenseits der Mauer (gut, ehemalige Mauer) wäre Dein Kommentar schon am Stacheldrat hängengeblieben und mitsamt diesem wärst Du spätestens an den Ex-DDR Selbstschussanlagen pulverisiert worden… Also sei froh das Du die Demokratie und Rechtsstaatlichkeit in Deinem armseeligen Leben noch erleben und geniessen kannst…
      Linkes Gesindel…

      • 4.1.1
        Ossito

        hombre ich glaube Du hast mich missverstanden. Ich meinte damit 2 Hugos und Konsorten

    • 4.2
      hombre

      na dann weiterleiten an die richtige Adresse…

      nichts für ungut…

  5. 5
    Ossito

    Ergänzung. Ossito leitet sich von meinem Namen ab. Bin Gott sei Dank im Westen geboren.

    • 5.1
      hombre

      das war ein sogenannter Kolateralschaden bei der Einführung der Demokratie…;)

    • 5.2
      Annaconda

      Ich habe seine Rede(kann man das so betiteln?) gehört,also das niedrige Niveau sucht bei Staatsoberhäuptern seinesgleichen.Unglaublich der scheint mehr den Titel Dreckschleuder ,denn Präsident verdient zu haben.Ossito klingt eher wie das spanische osito,also Bärchen,ich denke hombre hat da zu unrecht gleich rot gesehen…na man wird hier eben schon etwas paranoisch.

  6. 6
    hombre

    ok ok…ich machs wieder gut! wenn das alles vorrüber ist geb ich einen aus in Caracas :)

  7. 7
    Helma

    AUSGERECHNET DER, DER DRAUF BESTAND DASS 7MAL 8, 52. IST, DER FELICIDAD, MIT S SCHREIBT, UND ALS ER DIE SAGENHAFTE IDEE HATTE DIE UHRZEIT UM 30 MINUTEN, ZU VERAENDERN(EINZIG, AUF DER WELT)FRAGTE ER SEINEN SUPER BRUDER ADAN, OB MAN DIE UHR DAFUER VOR ODER ZURUECKSETZEN MUSS,UM EINE HALBE STD. SPAETER AUFZUSTEHEN.SUPER ADAN SAGTE VORSETZEN.JAJAJA.UND DER TRAUT SICH ANDERE ZU KRITISIEREN.
    ARMER IRRER, FALTA POCO.

  8. 8
    Peter Schmidt

    eines muss man klar erkennen; wenn ein volk einen dahergelaufenen luemmel als presidenten waehlt, hat dies bestimmt seine gruende.

    wenn sich das volk aber trotz unendlichen luegengeschichten immer wieder denselben grossmaulluemmel waehlt, wird auch dies seine gruende haben.

    bildung ist das eine
    intelligenz das andere

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!