Brasilien: TV-Ikone Hebe Camargo gestorben

hebe2

Datum: 29. September 2012
Uhrzeit: 14:42 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)
► 83-jährige litt seit Jahren an Krebs

Hebe Maria Camargo, eine der größten brasilianische TV-Ikonen, ist nach einem Herzstillstand am Samstagmorgen (29.) Ortszeit in ihrem Haus in São Paulo gestorben. Hebe war im März dieses Jahres in ein Krankenhaus eingeliefert worden, wo ihr ein Tumor im Darm entfernt wurde. Die beliebte Fernsehmoderatorin, Sängerin und Schauspielerin musste sich bereits im Jahr 2010 einer Krebsoperation mit anschließender Chemotherapie unterziehen. Die 83-jährige litt an Bauchfellkrebs, der bereits die Organe des Verdauungssystems befallen hatte.

Camargo begann ihre Gesangskarriere in den 1940er-Jahren. Zusammen mit ihrer Schwester bildete sie das Duo “Rosalinda e Florisbela”. Um 1950 begann ihre TV-Karriere als Fernsehmoderatorin. In weiterer Folge arbeitete sie abwechselnd bei diversen Fernseh- und Radiosendern. Seit dem 4. März 1986 moderierte sie ihre eigene TV-Sendung “Programa da Hebe”, die bis Dezember 2010 ausgestrahlt wurde.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2014 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Screenshot YouTube

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!