Präsidentschaftswahl in Venezuela: Hugo Chávez – Henrique Capriles

chav

Datum: 06. Oktober 2012
Uhrzeit: 10:48 Uhr
Leserecho: 3 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► 18.903.143 Wahlberechtigte zu den Urnen gerufen

18.903.143 Venezolaner/innen sind am Sonntag (7.) dazu aufgerufen, in mehr als 13.800 Wahllokalen ihren neuen Präsidenten zu wählen. 100.495 Stimmberechtigte leben im Ausland und können in einer der 126 Städte mit venezolanischen Botschaften abstimmen. Der 58-jährige Hugo Chávez Frías strebt seine dritte Amtszeit an, Herausforderer Henrique Capriles Radonski möchte dies verhindern.

Die Wahllokale öffnen am Sonntag um 06:00 Uhr Ortszeit (10:30 Uhr GMT) und schließen um 18:00 Uhr (22:30 Uhr GMT). Der Wahlprozess wird offiziell erst für beendet erklärt, wenn der letzte Stimmberechtigte seine Stimme abgeben konnte. Die Abstimmung erfolgt elektronisch, für jeden Wähler/in wurde etwa eine Minute Zeitaufwand kalkuliert.

Offiziell überwachen 3.435 nationale und insgesamt 245 internationale Wahlbeobachter den Abstimmungsprozess. Eine Abordnung der Union Südamerikanischer Nationen (Unasur) bestätigte bereits im Vorfeld eine einwandfreie Funktion der 39.600 elektronischen Wahlmaschinen. Rund 139.000 Soldaten sind verantwortlich für die Gewährleistung der Sicherheit der Wähler – vor und innerhalb der Wahllokale.

Wer von den Kandidaten die Wahlen gewinnt, wird sein Amt im Januar nächsten Jahres übernehmen und für den Zeitraum 2013-2019 regieren. Der Vize-Präsident wird vom Präsidenten bei seiner Amtsübernahme ernannt.

agência latina press verfolgt als von der Nationalen Wahlkommission (CNE) akkreditiertes Nachrichtenportal die Ereignisse rund um die Präsidentschaftswahl vor Ort und wird am Sonntag (7.) mit einem Live-Ticker umfassend von der Wahl berichten.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Archiv

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Annaconda

    Hoffentlich haben dann 14 Jahre Terror und Machtmissbrauch sein Ende!

  2. 2
    Ven-Ger

    Ja das hoffe ich auch

  3. 3
    Karolina

    Es geht natürlich nicht von heute auf morgen,aber ein Licht am Ende des Tunnels wird sichtbar.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!