Wahlen in Venezuela: Mindestens 47 elektronische Wahlsysteme nach Defekt ausgetauscht

ven

Datum: 06. Oktober 2012
Uhrzeit: 16:28 Uhr
Leserecho: 4 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Wahlsystem gilt als zuverlässig und transparent

Nach Angaben von Paul Morris, Direktor der regionalen Wahlkommission im Bundesstaat Carabobo, mussten mindestens 47 elektronische Wahlsysteme wegen technischem Defekt ausgetauscht werden. Nach seinen Worten waren durch Ausfälle des Stromnetzes bedingte Spannungsschwankungen und durch Regenfälle verursachte Feuchtigkeit für den Ausfall der Geräte verantwortlich.

Wahlbeobachter der Union der Südamerikanischen Nationen (UNASUR) haben das venezolanische Wahlsystem als eines der zuverlässigsten und transparentesten von ganz Lateinamerika bezeichnet. Eine Abordnung des internationalen Gremiums, darunter akkreditierte Wahlexperten aus Bolivien, Ecuador, Guyana und Peru, sind am Donnerstag (20.) in der venezolanischen Hauptstadt Caracas eingetroffen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: avn

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Karolina

    Genau die Unasur,ja,ja,ja !!!! Jedes einzelne Mitglied betet 20 Vater unser,
    daß Chavez gewinnt.

  2. 2
    Mango

    Ja, ja . habe schon viele elektronische Geräte ausgetauscht, wegen den Stromspannungen, oder wegen plötzlichen Stromausfällen. Wenn der Strom nach Stunden wieder eingeschaltet wird, ist meistens die doppelte Spannung drauf und die Wohnung leuchtet nur so……… Betreibe hier eine sogenannte Bodega und der Verkaufschlager sind Bombillos „Glühbirnen“ Gerade jetzt 06. 10.2012 um 17:16 war für 3 Stunden Stromausfall, und alles doppelt so hell beleuchtet, obwohl sich hier in der Nähe ein Wahllockal befindet.

  3. 3
    Silvia Waisburg

    Wahlexperten aus Bolivien, Ecuador, Guyana und Peru………hmhmmm
    Was ist mit den Wahlbeobachtern aus den kritischeren Laendern??
    Ist die Delegation aus Uruguay ueberhaupt gekommen bzw noch da,nachdem im Vorgarten der uruguayischen Botschaft eine Bombe entdeckt wurde??

    http://www.diariolarepublica.net/2012/09/bomba-vehiculo-blanco/

  4. 4
    Martin Bauer

    Bei den letzten Regionalwahlen musste ich in einem Wahllokahl aushelfen, weil nicht eine einzige der Wahlmaschinen funktionierte und alles per Hand gewählt und ausgezählt wurde. Wir schleppten aus unserem nahen Büro Fotokopierer herbei, weil das Lokal auch keinen mehr hatte, der funktionierte.

    Mein früherer Frisör konnte einmal 3 Wochen lang keine Haare schneiden, weil „die“ Schneidemaschine kaputt und fort zur Reparatur war. Eine zweite hatte er selbstredend nicht.

    Meie Erfahrung in Venezuela ist, wenn jemand behauptet, irgend ein technisches System, welches auch immer, funktioniere, dann hat er entweder was an der Klatsche oder er lügt vorsätzlich.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!