Hugo Chávez: “Venezuela wird die Regierung von Syrien weiterhin unterstützen”

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Datum: 09. Oktober 2012
Uhrzeit: 16:57 Uhr
Leserecho: 6 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Berichterstattung der Medien kritisiert

Präsident Hugo Chávez hat am Dienstag (9.) während einer Pressekonferenz im “Salón Ayacucho” im Miraflores Palast seine Unterstützung für die Regierung von Syrien und für Präsident Bashar Assad bekräftigt. Gleichzeitig lobte der 58-jährige die Position von Russland und China in Bezug auf die Krise in der Arabischen Republik.

“Ich werde Bashar Assad weiterhin unterstützen, denn der Imperialismus will ihn stürzen”, so der Präsident vor 74 nationalen und internationalen Medienvertretern. “Wir müssen weiter die Souveränität des Volkes in Syrien unterstützen. Dieser Staat ist genau so souverän, wie die USA”, bekräftigte das Staatsoberhaupt.

Der bolivarische Führer kritisierte die Medien über deren Berichterstattung im Konflikt um Libyen. “Die Berichterstattung in den Medien über Libyen war schrecklich. Dort wurde manipuliert und ein Schauspieler, der vorgab der Sohn von Gaddafi zu sein, ritt über eine simulierte Plaza Verde in Tripolis”.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2014 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: DietmarLang/IAP/latina-press

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Der Bettler

    Alles wie gehabt!! Das gleiche saudumme Gerede,die gleiche Überheblich-
    keit,halt so wie immer.Ein kleiner Unterschied,wir brauchen das keine 6 Jahre mehr ertragen,denn vorher fährt er zur Hölle.

    • 1.1
      Annaconda

      Haben sie dagegen die Pressekonferenz von Capriles am Dienstagabend gehört,welch ein Unterschied!

  2. 2
    helma

    JA DAS ALLES STIMMT, IN EINER VORHERSAGE IM JAHRE 2011 SAGTEN SIE SCHON DAS MANIPULIERTE WAHLERGEBNIS VORRAUS. (CHAVEZ 31% CAPRILES 56 %) AUSSERDEM SOLL ER AUS GESUNDHEITSGRUENDEN IM ERSTEN CUARTAL 2013 AUFGEBEN. HOFFE DASS DIESE WEISSAGEN AUCH EINTREFFEN. KANN SEINE FRESSE NICHT MEHR SEHEN.
    ARROGANTER FATZKE

    • 2.1
      Annaconda

      Hochmut kommt ja bekanntlich vor dem Fall! Also nicht die Hoffnung aufgeben @Helma…….cada cochino llega su sabado!

  3. 3
    Silvia W

    Dann sollte er mal genau hinschauen,welchen Bruder er da genau unterstuetzt.
    http://german.ruvr.ru/2012_10_01/89821266/

  4. 4
    Annaconda

    Sehr interessant,ja eine Krähe hackt der anderen die Augen aus.Was für ein Anliegen verfolgte wohl Assad damit.?

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!