Venezuela: Chávez bestimmt sechs neue Minister über Twitter

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Datum: 13. Oktober 2012
Uhrzeit: 16:28 Uhr
Leserecho: 4 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Effizienz im Miraflores

Der venezolanische Präsident Hugo Chávez hat am Samstag (13.) über seinen Twitter-Account bekannt gegeben, sechs neue Minister bestellen zu wollen. Der ehemalige Vizepräsident Elías Jaua und andere Mitglieder seines Kabinetts werden die Regierungsmannschaft verlassen und bei den im Dezember stattfindenden Gouverneurs- und Kommunalwahlen kandidieren.

„Guten Morgen, liebe Welt! Information: Heute habe ich General Néstor Reverol zum neuen Innen- und Justizminister bestimmt. Effizienz!“, twitterte der 58-jährige.

Gleichzeitig gab der bolivarische Führer weitere personelle Änderungen bekannt: Der Journalist Ernesto Villegas ist als Minister für Kommunikation und Information vorgesehen, Carmen Teresa Meléndez, die erst im Juli in den Rang eines Admirals befördert wurde, soll das Büro des Präsidenten leiten (Ministerium für das Amt des Präsidenten), Aloha Núñez wird Minister für indigene Völker, Cristóbal Francisco Minister für Umwelt und natürliche Ressourcen und Juan Carlos Loyo Minister für Landwirtschaft und ländliche Gebiete.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: DietmarLang/IAP/latina-press

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Annaconda

    Ist nicht General Nestor Reverol, der neue Innen-Justizminister genauso wie General Rangel Silva in der sogenannten Liste Makled ? http://es.wikipedia.org/wiki/Familia_Makled Bei den anstehenden Regionalwahlen im Dezember 2012 sind viele Militärs,teils Mitstreiter von Hugo Chavez beim Putschversuch 1992,als Kandidaten aufgestellt..Loyalität zum Boss ,steht auch hier im Vordergrund vor Qualifikation.Im Regierungskader ist die Präsens von Militärs dominant.Will noch jemand bestreiten,dass wir ein Militärregime haben?Und nicht gerade die creme de la creme.

    • 1.1
      jose

      Hallo Annaconda,
      den Artikel in Wikipedia habe ich gelesen………möglicherweise zu flüchtig ! Eine deutsche Seite zur Familie MAKLED existiert nicht.
      Läuft der Prozess gegen ihn noch? Eine Information dazu habe ich nicht finden können.

      Bei weiterer Suche zu dem Namen Walid Makled habe ich folgenden Artikel gefunden:
      http://www.zeit.de/politik/ausland/2011-05/makled-drogenhandel-venezuela

      (Die „ Zeit“ ist DIE renommierte ( konservativ-liberal) Wochenzeitschrift, in der Berichterstattung über Venezuela ausgesprochen Chavez- kritisch. Mitherausgeber ist der EX-Bundeskanzler Helmut Schmidt.)
      Zusammengefasst schreibt die Zeit, dass Walid Makled KEINEN seiner Beweise (Videos, Kopien von Schecks) vorgelegt hat (jedenfalls nicht gegenüber der Justiz in Kolumbien), weder gegen die von ihm als Komplizen beschuldigten Regierungsmitglieder, Generäle usw., noch gegen den Ex- Vorsitzenden des Obersten Gerichtshofes. Er hat behauptet, Aponte mit monatlich 300Millionen Bolivares geschmiert zu haben. Die Verstrickung einiger „Würdenträger“ in seine schmutzigen Geschäfte hält die Zeit für erwiesen.(z.B. Hafen, Fluglinie).
      (Ob ich bei solch enormen Summen standhaft nein sagen würde, will ich nicht beschwören. Mir bietet aber auch kein Aas sowas an! Jajaja)

      Im deutschen Artikel zu Piedad Cordoba ist nicht die Rede von einer Wahlkampfspende an HC.
      http://de.wikipedia.org/wiki/Piedad_C%C3%B3rdoba

      ps.: von mir aus könnte das Militär gänzlich weltweit abgeschafft werden. Dann hätten meine Kinder u. Enkel eine ungefährlichere Zukunft und nirgendwo auf der Welt hätten Menschen unter Militärregimes zu leiden!
      Un sueno…..

      Saludos desde el frio

    • 1.2
      Annaconda

      Nein hier ist Schweigen im Walde, auch in bezug auf die Anschuldigungen des geflohenen Exmagistrats Aponte.Es wird wie üblich, alles wieder totgeschwiegen.Makled müsste schon ein Supermann gewesen sein um Alles alleine getrickst zu haben,was ihm in der Anklage vorgeworfen wird.Alleine eine Maschine im internationalen Flughafen von Caracas mit 5 Tonnen Kokain beladen zu haben,dabei unbeobachtet zu bleiben und das Flugzeug dann noch nach Mittelameika zu steuern ist doch eine beachtliche Leistung.Das hätte ich dem Dicken(Makled) gar nicht zugetraut.Will sagen,der hatte ein Heer von Komplizen mit Einfluss.Und was die Militärs anbetrifft, ist in der Tat Venezuela militarisiert worden bis zum geht nicht mehr.ich war schon immer grundsätzlich gegen ein Militärregime,bisher ist mir nicht eine erfolgreiche Militärregierung bekannt?!?!saludos

  2. 2
    Der Bettler

    Wenn man den Sumpf liest,könnte man sich erbrechen,über die Schweinereien in diesem Land.Aber was weltweit eine Neueinführung ist,daß in Venezuela die Minister per Twitter bestimmt werden.Liegt er wieder unter dem Sauerstoffzelt,daß er das nicht persönlich macht.Sowas
    ist aber sehr bedenklich.Oder hat er sich mit Fidel abgesprochen,daß beide gleichzeitig über den Jordan gehen.Ne,ne,ne Sachen gibts !
    Da wird aber der Tareck sauer sein wenn jetzt irgenwo für das Gouveneuramt kanditieren muß.Iss sich nichts mehr als Minister Kohle abräumen und in Miami bunkern.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!