Venezuela: Nicolás Maduro wird Superminister

ma

Datum: 14. Oktober 2012
Uhrzeit: 08:45 Uhr
Leserecho: 6 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Steigerung der Effizienz des Managements

Der venezolanische Präsident Hugo Chávez hat am Samstag (13.) Nicolás Maduro als Außenminister bestätigt und die Ernennung zum Vize-Präsidenten ratifiziert. Zuvor hatte der bolivarische Führer die Umbildung seines Kabinetts und die Ernennung von sechs neuen Ministern über seine Twitter-Account angekündigt.

„Eine der Herausforderungen dieser neuen Regierung ist die Steigerung der Effizienz des Managements – in jeder Hinsicht“, erklärte Chávez bei der Ernennung seiner neuen Minister im Präsidentenpalast Miraflores.

Chávez hatte bereits am Mittwoch (10.) in einer ersten Änderung des Kabinetts nach seiner Wiederwahl vom Sonntag Außenminister Nicolás Maduro zum neuen Vize-Präsidenten ernannt. Der ehemalige Busfahrer und Gewerkschafter ersetzt damit Elías José Jaua, der für das Amt des Gouverneurs von Miranda kandidiert.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: avn

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Annaconda

    „Steigerung der Effizienz des Managements“ ist da noch was zu steigern.?

  2. 2
    Helma

    JA ANNACONDA, KITZLE MICH DAMIT ICH LACHEN KANN.HAHAHAHA, UND KEINE DEPRESSIONEN KRIEGE.

  3. 3
    Der Bettler

    Unglaublich wie dieser hirnlose Mensch das neue Kabinett zusammen schustert.Habe gar nicht gewußt,daß ein Vizepräsident auch Aussenminister sein kann.Da braucht es schon eine gehörige Portion von Humor um dieses verständnislose Geschehen zu ertragen.Seis drum,einer
    sitzt am längeren Hebel.

  4. 4
    Annaconda

    @Helma,momentan bleibt uns die Satire und der schwarze Humor und ein Schimmer Hoffnung um nicht in Depression zu verfallen.Ich kenne mehere ältere Leute, deren Illusion war zumindest noch ein paar Jahre in einem anderen Venezuela leben zu können.Klar viele Junge haben schon ihre Koffer gepackt,aber eine Person ,welche soviele Jahre im Land war,kann ein ganzes Leben hier nicht einfach in einen Koffer packen und im Alter bei Null in einem anderen Land anfangen.Das ist natürlich schwer zu verstehen für Leute,welche nicht drinstecken…..Ok versuchs mit Humor zu nehmen,ich denke eso cae por su propio peso!Wie wollen,die denn das alles finanzieren?Der Wahlkampf hat sie Unsummen gekostet,allein in Banco Venezuela haben in Missionen eingeschriebene 4000Bsf. als Extrabonus auf ihr Konto bekommen,zufälligerweise ein paar Tage vor der Wahl.Jetzt wollen alle alles von der Regierung geschenkt bekommen und tausende von Malandros ,welche Leute in den Barrios zur Wahlurne schleppten,möchten weiterhin Straffreiheit.Wie wollen sie das alles bezahlen,das wird wie bei Faust enden. Die Geister,die sie riefen,werden sie nun nicht mehr los!Da bin ich mir äussert unsicher wie Herr Maduro,als Superminister,diese Lage im Land „Sieg“ wird sie teuer zu stehen kommen.

  5. 5
    Der Bettler

    Annaconda,in ein paar Monaten ist die Staatspleite da. Ich kann mir nicht vorstellen ,wo das Hirn noch Kredite herbekommen will.Was er mit den 10 Tonnen Gold gemacht hat weiß niemand,obwohl es dem Volk gehört.Russen und Chinesen bauen an der Ölförderung rum,aber haben noch keinen Liter mehr gefördert.Passt auf,der Sozialismo geht voll nach hinten los.Für aber Milliarden Kriegsgerät gekauft,gegen wen oder was?
    Verrottet genau so ,wie alles im Land hier.Bin eigentlich froh,daß ich auf der
    Insel wohne,weil etwas weg vom Schuß.Fallen aber die Ferrys aus wird
    eine Halbe Million Menschen ausgehungert.Auf der Insel werden nur
    die Tomaten produziert,das war es auch schon.Alles andere kommt vom
    Festland,sogar das Süßwasser.

    • 5.1
      Annaconda

      Wir sind auch weit weg vom Zentrum,zum Glück haben wir bestes Mineralwasser und einige Nachbarn die biologisch anbauen,also von daher privelegiert.Ich denke auch,dass es in absehbarer Zeit zum Finanzkollaps kommen wird.Und das Kriegsgerät dient zum Einschüchtern des eigenen Volkes,am Wahlsonntag als um 17pm die ersten Hochrechnungen Capriles als Sieger abzeichneten schickte er die Panzer um Miraflores auf die Strassen und es begann ein Spezialkommando alles zu mobilisieren um die tendenz abzuwenden,wie man sah mit Erfolg.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!