Peru: Hunderte Landarbeiter durch Pestizid vergiftet

pest

Datum: 17. Oktober 2012
Uhrzeit: 14:03 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Neckermann UrlaubsWelt
► Felder wurden vor Arbeitsbeginn besprüht

Hunderte von peruanischen Landarbeiter, die meisten von ihnen Frauen, mussten nach dem Einatmen eines Pestizids in lokale Krankenhäuser eingewiesen werden. Die Patienten litten an Übelkeit, Erbrechen, Schwindel und starken Schmerzen in der Magengegend. Die meisten der Vergifteten konnten die Krankenhäuser inzwischen verlassen, die Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen aufgenommen.

Der Vorfall ereignete sich am Dienstagmorgen (16.) Ortszeit auf einem landwirtschaftlichen Betrieb, etwa 200 Meilen südlich von Lima. Etwa 500 Mitarbeiter hatten sich auf dem Betrieb eingefunden und gingen ihrer Erntearbeit nach. Nach Berichten lokaler Medien war das angrenzende Land mehrere Stunden zuvor mit einem Insektizid für Pflanzen besprüht worden. Nach dem Einatmen des Pestizids mussten 378 Personen, darunter zwei schwangere Frauen, ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen.

Die Anlage gehört zum Beta Agroindustrial Complex, der auf der Nutzfläche Spargel, Zitrusfrüchte und Trauben für den weltweiten Export produziert.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2014 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Wikipedia

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    carlos

    … was laufen die den auch zwischen den pflanzen herum, wir wollen das schließlich noch essen!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!