21. Treffen der Rio-Gruppe in Cancún eröffnet

cumbre1

Datum: 22. Februar 2010
Uhrzeit: 09:56 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Beim heute beginnenden 21. Treffen der Rio-Gruppe (Grupo de Río) im mexikanischen Cancún steht der Wiederaufbau von Haiti, die Rückkehr von Honduras in die Organisation Amerikanischen Staaten (OAS) und die Gründung eines regionalen Blocks lateinamerikanischer und karibischer Staaten ohne die USA im Mittelpunkt. Die geplanten Explorationsbohrungen Großbritanniens vor den Falklandinseln (Malvinas) werden ebenfalls ein dominantes Thema auf der Tagesordnung der rund 25 teilnehmenden Staaten darstellen.

Die Rio-Gruppe (spanisch: Grupo de Río, portugiesisch: Grupo do Rio) ist ein 1986 gegründeter Konsultationsmechanismus lateinamerikanischer Demokratien, an dem sich heute 22 Staaten und die CARICOM beteiligen.Die Rio-Gruppe ist aus der Contadora-Gruppe (Kolumbien, Mexiko, Panama und Venezuela) sowie der Contadora-Unterstützungsgruppe (Argentinien, Brasilien, Peru und Uruguay) hervorgegangen, die sich um Frieden in Mittelamerika bemühten. Außer den Gründungsmitgliedern gehören auch Belize, Bolivien, Chile, Costa Rica, die Dominikanische Republik, Ecuador, El Salvador, Guatemala, Guyana, Haiti, Honduras, Kuba, Nicaragua und Paraguay der Rio-Gruppe an. Seit dem Jahr 1987 gibt es auch regelmäßige Treffen von Vertretern der Rio-Gruppe mit der Europäischen Union auf Ministerebene; die Konsultation wurde 1990 mit dem Abkommen von Rom institutionalisiert.

Insgesamt haben 25 der 34 eingeladenen Länder, unter ihnen Brasilien, Kolumbien, Venezuela, Bolivien, Chile, Haiti und die Dominikanische Republik, ihre Teilnahme am zweitägigen Gipfel durch ihren Präsidenten oder Ministerpräsidenten bestätigt. Obwohl der kubanische Präsident Raúl Castro speziell von Mexiko eingeladen wurde, liegt bisher keine Teilnahmebestätigung von Castro vor.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!