Liveticker: Hurrikan Sandy bedroht Jamaika, Kuba und Dominikanische Republik

cono

Datum: 24. Oktober 2012
Uhrzeit: 07:24 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► 18. benannter Sturm der "Atlantischen Hurrikansaison 2012"

Über den warmen Gewässern der Karibik hat sich Tropensturm Sandy gebildet und zieht mit seinem Kern Richtung Jamaika. Ausläufer des riesigen Tiefdruckgebietes werden der Dominikanischen Republik und Haiti kräftige Niederschläge bescheren. Nach Angaben des Nationalen Hurrikan-Zentrums in Miami wird der Orkan kurz vor seinem erwarteten Landfall auf Jamaika bereits Hurrikan-Stärke erreichen, sich bei Überquerung der Landmasse nicht wesentlich abschwächen und den Osten der Karibikinsel Kuba als Hurrikan der Kategorie 1 auf der Saffir-Simpson-Hurrikan-Skala überqueren.

Tropensturm Sandy ist der 18. benannte Sturm der „Atlantischen Hurrikansaison 2012“, die offiziell am 1. Juni begann und am 30. November endet. Während dieser Periode bilden sich üblicherweise die meisten Hurrikane, da nur zu dieser Zeit geeignete Bedingungen existieren, wie etwa ein warmer Ozean, feuchte Luft und wenig Windscherung, um die Bildung von tropischen Wirbelstürmen zu ermöglichen. Die Saison 2012 startete vorzeitig mit den Bildung des Tropischen Sturms Alberto am 19. Mai. Auch der zweite benannte Sturm der Saison, Beryl, entstand vor dem offiziellen Saisonbeginn am 26. Mai. Es war das erste Mal seit der atlantischen Hurrikansaison 1908, dass dies geschah.

agência latina press informiert mit diesem Ticker über alle wichtigen Ereignisse rund um Tropensturm Sandy.

Liveticker vom Freitag, 26. Oktober 2012

Hiermit beenden wir unseren Liveticker und danken für das Interesse! Weitere Informationen finden Sie in der aktuellen Berichterstattung.

13:45 Uhr MESZ: Offizielles Bulletin der haitianischen Regierung: 9 Menschen wurden getötet, 3 werden vermisst und vier sind zum Teil schwer verletzt. 10.946 Menschen suchten in 65 Notunterkünften Schutz. 863 Häuser sind überflutet, 1.205 zerstört und 224 beschädigt. Insgesamt wurden 2.862 Familien obdachlos.

13:05 Uhr MESZ: Auf Long Island (Bahamas) melden die Behörden massive Ernteverluste, Strom-und Telefonmasten wurden geknickt. Mehrere Häuser wurden schwer beschädigt, die Bewohner flüchteten in Notunterkünfte. Aktuell liegt das Zentrum des Orkans 48 Kilometer südöstlich von Eulathera und 160 Kilometer östlich von Nassau. Eine Sturmflut von bis zu 8 Metern wird erwartet, Teile der Bevölkerung wurden evakuiert. Das Nationale Hurrikan-Zentrum in Miami geht davon aus, dass Sandy als Hurrikan der Kategorie 1 an der US-Ostküste auf Land trifft (Großraum New York bis North Carolina).

12:40 Uhr MESZ: Die kubanischen Behörden bedauern den Tod von elf Menschen und haben die Namen der Todesopfer veröffentlicht.

12:10 Uhr MESZ: In der Dominikanischen Republik wurde eine Person bei der Überquerung eines hochwasserführenden Flusses getötet (San Pedro de Macoris), eine weitere wird vermisst. Über 12.500 Personen wurden aus ihren Behausungen vertrieben, Dutzende Gemeinden sind von der Außenwelt abgeschnitten. Im Nachbarland Haiti sind 1.372 Häuser zerstört, mehr als 6.000 Menschen flüchteten in Notunterkünfte. Bisher wurden neun Todesopfer, darunter mehrere Kinder, von den Rettungskräften geborgen. Die Zahl der Todesopfer wird noch ansteigen, mehrere Personen werden vermisst.

11:45 Uhr MESZ: Hurrikan Sandy hat auf seinem Durchzug durch die Karibik eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Der Wirbelsturm der Kategorie 2 auf der Saffir-Simpson-Hurrikanskala hat auf Kuba mindestens elf Menschen getötet, neun Opfer gab es in Haiti (3 Vermisste) ein Todesopfer in der Dominikanischen Republik und auf Jamaika. Der Orkan zerstörte Tausende Häuser und zieht nun Richtung US-Ostküste. Auf den Bahamas wurde alle Schulen. öffentliche Ämter und Flughäfen geschlossen. Der Orkan hat sich zum Hurrikan der Kategorie 1 abgeschwächt und erreicht nun Windgeschwindigkeiten von etwa 130 km/h.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Wunderground/TV-Screen/Insmet/Weather Channel/Archiv/ain

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!