Enorme Schäden durch „Hurrikan Sandy“: Rotes Kreuz bittet um Spenden für Kuba, Haiti und Jamaika

ha

Datum: 03. November 2012
Uhrzeit: 07:57 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Opfer dürfen nicht vergessen werden

Die Internationale Föderation der Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften (IFRC) hat an ihre Mitglieder und die breite Öffentlichkeit appelliert, Geld für die Opfer von Hurrikan Sandy auf Kuba, Haiti und Jamaika zu spenden. Die IFRC ist der Weltverband der nationalen Gesellschaften und der weltgrößte Zusammenschluss humanitärer Organisationen. Ihre Aufgaben umfassen die internationale Koordination der Hilfe von nationalen Gesellschaften für die Opfer von Natur- und Zivilisationskatastrophen sowie die Hilfe für Flüchtlinge und Vertriebene ausserhalb von Konfliktgebieten. Die Föderation unterstützt die nationalen Gesellschaften in ihrer Tätigkeit und Entwicklung.

„Wir müssen sicherstellen, dass die Auswirkungen von Hurrikan Sandy nicht vergessen werden“, erklärte Jan Gelfand, Leiter der Organisation für die Region Amerika. Im Fall von Kuba gab der Generalsekretär des Roten Kreuzes in Havanna, Luis Foyo Ceballos bekannt, dass das Ausmaß der Zerstörung enorm sei und über 60% der Bevölkerung der Provinz Santiago betroffen sind.

In Haiti hat der Wirbelsturm die ohnehin schon prekäre Situation weiter verschlechtert. Nach den letzten Zahlen wurden 54 Menschen getötet, 20 gelten als vermisst. Insgesamt gehen die haitianischen Behörden aktuell von über 90.000 Betroffenen aus. Der Sturm hat für weitflächige Überschwemmungen gesorgt, Häuser und Brücken zerstört und die Straßeninfrastruktur in Mitleidenschaft gezogen. Einige Städte und Dörfer stehen komplett unter Wasser.

Auf Jamaica sind mindestens 18.000 Menschen betroffen, eine große Anzahl von Betrieben wurde zerstört. In den drei am meisten betroffenen Gemeinden St. Thomas, St. Mary, und Portland herrscht Chaos und Zerstörung.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Logan Abassi UN/MINUSTAH

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!