Kuba: Mariela Castro begrüsst Legalität der Homo-Ehe in Spanien

Datum: 07. November 2012
Uhrzeit: 07:58 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Verfassungsklage der konservativen Volkspartei abgewiesen

Mariela Castro Espín, derzeitige Direktorin des Centro Nacional de Educación Sexual (Nationales Zentrum für sexuelle Aufklärung – CENESEX) und Tochter des kubanischen Präsidenten Raúl Castro, hat am Dienstag (6.) die Legalität der Ehe zwischen gleichgeschlechtlichen Partnern in Spanien begrüsst. Das spanische Verfassungsgericht hatte mit acht zu drei Stimmen eine Verfassungsklage der konservativen Volkspartei von Ministerpräsident Mariano Rajoy gegen die Zulassung der Homo-Ehe zurückgewiesen.

Mit der Ablösung der konservativen Regierung durch die Sozialisten unter Ministerpräsident José Luis Rodríguez Zapatero wurde Spanien das dritte Land in Europa, das homosexuellen Paaren die Ehe und Adoption ermöglichte. Im Juni 2005 verabschiedeten die Cortes Generales ein Gesetz, das homosexuellen Paaren die Schließung der Ehe erlaubt und ihnen alle Rechte heterosexueller Paare zugesteht – auch die Adoption von Kindern.

„Wir begrüßen die Entscheidung des Obersten Gerichtshofs von Spaniens, wodurch die Ehe zwischen gleichgeschlechtlichen Partnern in der Verfassung bekräftigt wird“, twitterte die Sexualwissenschaftlerin. Espín setzt sich für eine effektive Prävention gegen AIDS, sowie für die Akzeptanz von Homosexualität, Bisexualität, Transvestitismus und Transgender ein. Im Jahre 2005 rief sie ein Projekt mit dem Ziel ins Leben, dass geschlechtsangleichende Operationen sowie eine rechtliche Änderung des Geschlechts erlaubt werden soll. Im Juni 2008 ist ein entsprechendes Gesetz vom kubanischen Parlament beschlossen worden. Eine Initiative zur rechtlichen Gleichstellung gleichgeschlechtlicher Lebensgemeinschaften war dagegen bisher noch nicht erfolgreich.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!