Venezuela: Fast die Hälfte der chinesischen Kredite zurückgezahlt

Datum: 09. November 2012
Uhrzeit: 11:56 Uhr
Ressorts: Kurznachrichten
Leserecho: 4 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Venezuela hat fast die Hälfte der chinesischen Kredite in Höhe von 36 Milliarden US-Dollar durch Öl-und Finanzierungsvereinbarungen zurückgezahlt. Dies gab der venezolanische Ölminister Rafael Ramírez am Mittwoch (7.) bekannt. „Wir haben 36 Milliarden US-Dollar durch Kredite von China erhalten und 17,9 Milliarden davon zurückgezahlt“, so Ramírez während einer Anhörung des Kongresses.

Chinas wachsende Rolle in Venezuela ist ein direktes Resultat von Hugo Chávez’ systematischen Bemühungen, den Einfluss der USA auf sein Land zu mindern. Dies hindert ihn allerdings nicht daran, Millionen Barrel Öl nach Washington zu liefern.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Der Bettler

    Wer glaubt wird selig ! Woher will das Hirn 17.9 Milliarden $ hernehmen?
    Vom Öl bestimmt nicht,und sonst gibt es kaum Einnahmen in dem Land wo
    Milch und Honig fließt.

    • 1.1
      herbert merkelbach

      Chávez wird wahrscheinlich ein paar Tonnen (3,xx) Gold auf dem Weltmarkt verkauft haben. Die Preise für eine Unze Gold sind ja nicht schlecht.

  2. 2
    Annaconda

    Vielleicht hat er sich die 17Milliarden von den Russen geliehen um die Schulden an China zu bezahlen….so dreht sich das im Kreis.

  3. 3
    Martin Bauer

    17,9 Milliarden Dollar sind im Erdölgeschäft nicht viel. Mit der Lieferung von nur einer normalen Tankschiffladung pro Woche ist das in etwa 2 Jahren erledigt, je nach Marktpreis. Diese enormen Werte ermöglichten es ja dem Chávez-Clan, die PDVSA über die Jahre um runde Tausend Milliarden Dollar zu berauben, ohne damit grösser aufzufallen. Wären nur ein paar Krümel dieses Reichtums dem eigenen Volk zugute gekommen, könnte Venezuela völlig frei von Armut sein, ähnlich wie Saudi Arabien.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!