Gewalt an Frauen ist in Mexiko sehr verbreitet

burkina_kinder_vonlingen_25

Pink Taxi
Datum: 19. Oktober 2009
Uhrzeit: 15:08 Uhr
Ressorts: Mexiko, Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Mexiko)

burkina_kinder_vonlingen_25Frauen sind in Mexiko sehr oft Opfer von Gewalt. Frauengruppierungen haben schon viele Schreiben verfasst, in denen sie fordern, dass die Gewalt im eigenen Land aufhören müsse. Die Frauengruppierungen verurteilen dabei insbesondere die Verbrechen und Gewalttätigkeiten gegenüber Frauen.

In Puebla, Zentralmexiko, hat sich die Stadtverwaltung nun etwas Besonderes einfallen lassen. Ständige Beschwerden von Frauen, die in öffentlichen Verkehrsmitteln angepöbelt und sogar körperlich misshandelt wurden, veranlassten die Behörden nun 35 Pinkfarbene Taxis, deren Nutzung ausschließlich Frauen vorbehalten ist, ab sofort im öffentlichen Straßenverkehr einzusetzen. Das Ministerium für Kommunikation und Transport von Puebla investierte dafür 5,6 Millionen Pesos (ca. US $ 430.000).

Alle Autos sind mit einem GPS-Tracking-System sowie mit einem Panik-Knopf ausgestattet, der Alarm in einem Notfall-Zentrum auslöst. Es ist sogar möglich die Taxigebühren mittels Kreditkarte zu bezahlen“, teilte Eduardo del Castillo, Direktor der Vereinigung „Pink Taxis“ mit.

Die Gebühren sind wie die der regulären Taxis, allerding werden sie nach amtlichen Schätzungen in nächster Zeit um zehn Prozent erhöht werden müssen.

Im Gegensatz zu anderen öffentlichen Beförderungsmitteln ist der männlichen Bevölkerung die Benutzung der „Pink Taxis“ verboten.

Alle Taxis sind so angepasst, dass sich „Frau“ an Bord einfach wohlfühlen muss. Ein Spiegel vor der Rückbank und andere Accessoires sorgen für eine typisch weibliche Atmosphäre an Bord. In Zukunft sollen noch weitere Details angepasst werden.

Die lokalen Behörden von Puebla suchen nun nach weiteren weiblichen Taxichauffeuren, die alle einen Crashkurs über grundlegende Erste Hilfe Fähigkeiten absolvieren müssen. Überprüfung des Motors sowie Pannenhilfe und Reifenwechsel sind ebenfalls im Grundkurs integriert.

Laut einer Stellungnahme der Direktoren von „Pink Taxi“ ist die Initiative der Stadt Puebla so erfolgreich, dass andere Städte in Mexiko dem Beispiel folgen wollen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: ElPais

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!