Venezuela: Industrie-Branche leidet unter eklatantem Mangel an Rohstoffen

ven

Datum: 15. November 2012
Uhrzeit: 10:17 Uhr
Leserecho: 3 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► "Sozialismus des 21. Jahrhunderts"

Die venezolanische Industrie-Branche leidet unter einem eklatanten Mangel an Rohstoffen. Dies belegen jüngste Daten des venezolanischen Industriedachverbandes Conindustria ((Confederación Venezolana de Industriales). Der Verband vertritt 90% der der mehr als 7.000 landesweit angesiedelten Betriebe.

„Zum ersten Mal in den letzten zehn Jahren ist der Mangel an Rohmaterial der entscheidende Faktor, welcher die Erhöhung der Produktion verhindert“, gab Carlos Larrazábal, Präsident der Conindustria, in einer Pressekonferenz bekannt. „Anhaltende politische Unsicherheit und Einschränkung bei den Währungsreserven sind ein weiteres Problem“, fügte er hinzu.

Condindustria hatte eine Umfrage für das dritte Quartal durchgeführt und dabei 200 Betriebe befragt. Knapp 83% der Unternehmen bestätigten, dass der Mangel das Haupthindernis im Produktionssektor sei. „Wir haben Verbindlichkeiten mit unseren internationalen Lieferanten, die Kredit-Linien sind ausgereizt“, so Larrazábal.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Screenshot YouTube

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    herbert merkelbach

    Die Errungenschaften des (Pseudo)Sozialismus des 21. Jahrhunderts des Hugo Chávez Frias sind schon eine Besonderheit. Die Devisen werden knapper und knapper und die US-Amerikaner werden weniger Erdöl aus Venezuela in der Zukunft beziehen. Da steuert die Chávez-Regierung „rosigen“ Zeiten entgegen.

  2. 2
    Der Bettler

    Er wird wie immer wieder Sündenböcke finden,die seine unerträgliche Mißwirtschaft verantworten müßen.

  3. 3
    herbert merkelbach

    Die venezolanische Zeitung „El Nacional“ schreibt in ihrer Ausgabe vom 15.11.12, dass die Speiseeis produzierende und mit Kuba errichtete Fabrik „Coppelia“ bereits 3 Wochen nach Inbetriebnahme wieder geschlossen werden musste. Grund: Mangel an Rohstoffen (die meisten aus venezolanischer Fertigung).
    Das ist wirklich wahrer (Pseudo) Sozialismus des 21. Jahrhunderts des Hugo Chávez Frias. Weiter so, Comandante.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!