Tanja Nijmeijer: Seit 10 Jahren mit der Armee des Volkes verheiratet

nie

Datum: 21. November 2012
Uhrzeit: 14:07 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Niederländerin führt lieber Guerillakrieg

In der kubanischen Hauptstadt Havanna haben am 19. November die offiziellen Friedensgespräche zwischen der kolumbianischen Regierung und der linksgerichteten Terror-Organisation FARC (Revolutionäre Streitkräfe Kolumbiens) begonnen. Die Rebellen kündigten vom 20. November bis 20. Januar 2013 eine einseitige Waffenruhe an, die nach aktuellen Meldungen aus Kolumbien „größtenteils“ eingehalten wird. In einem Interview gab die niederländische Guerilla Tanja Nijmeijer bekannt, dass sie und ihre Gesinnungsgenossen hart für den Frieden arbeiten und sie sich ein Leben außerhalb der Terror-Organisation nicht mehr vorstellen könne.

„Ich kann nicht zurück gehen und ich will auch nicht zurück“, so Nijmeijer in einem exklusiven Interview mit der weltweit tätigen Nachrichtenagentur AFP am Platz der Revolution in Havanna. Nach ihren Worten fühlt sie sich als FARC-Guerilla und liebt alle Mitglieder der kriminellen Vereinigung. Sie könne sich nicht vorstellen, was ohne ihren Beitritt zu der Organisation mit ihrem Leben passiert wäre.

„Vielleicht wäre ich eine Hausfrau, hätte drei Kinder und wäre geschieden. Allerdings habe ich dieses Formular nicht ausgefüllt und führe einen Guerillakrieg“, gab die Niederländerin zu bedenken. „Ich bin seit 10 Jahren mit der Armee des Volkes verheiratet – und es läuft sehr gut“, fügte sie hinzu.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Screenshot YouTube

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Martin Bauer

    „…und liebt alle Mitglieder der kriminellen Vereinigung…“
    Na, wenn sie da den Mund nicht ein wenig zu voll nimmt!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!