Curitiba – Das moderne Gesicht Brasiliens

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Datum: 23. November 2012
Uhrzeit: 12:19 Uhr
Ressorts: Leserberichte
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Virginia da Costa Maximo, São Luís (Leser)
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Curitiba wurde 1693 von Pionieren, den sogenannten Bandeirantes, gegründet und entwickelte sich in der Konsequenz zu einem wirtschaftlichen Anziehungspunkt. In den Jahren danach, durch die Eigenständigkeit gestärkt, bot es im 19. Jahrhundert vielen europäischen Einwanderern ein Zuhause. Die Stadt liegt auf einer Hochebene im Landesinneren, ca. 90 Kilometer entfernt vom Hafen Paranaguá und hat über 1,7 Millionen Einwohner.

Curitiba ist die Hauptstadt des Bundesstaates Paraná, gilt als Vorzeigestadt und wird als eine der Landeshauptstädte Brasiliens mit der höchsten Lebensqualität gesehen. Sie ist geprägt von europäischen Einflüssen, wie z.B. durch die Deutschen, den Italienern, Polen und Ukrainern. Diese verstanden unter anderem, das Vergangene zu bewahren und die neuen Akzente mit den alten Bräuchen zu vereinen. Mit seinen langen, baumbestandenen Alleen, Plätzen und Freizeitarealen, dem bahnbrechenden Straßensystem, den organisierten Industriegebieten und Wohnvierteln (die die guten Lebensbedingungen bieten), begründet es eine moderne und kosmopolitische Metropole mit starker europäischer Prägung.

Hervorzuheben ist das System des öffentlichen Nahverkehrs, das von 97 Städten auf der ganzen Welt kopiert wurde. Ingenieure, Architekten, Politiker und Verwaltungsfachleute von überallher kommen nach Curitiba, um zu sehen, wie der öffentliche Nahverkehr in Curitiba funktioniert.

Eine jüngst vom „Forbes Magazine“ durchgeführte Studie sah Curitiba auf dem 3.Platz der smartesten Städte der Welt. Eine Studie, die die Stadt als vorbildlich ansieht in der Vereinigung von ökologisch-nachhaltiger Entwicklung, guter Infrastruktur und dynamischer Wirtschaft. Curitiba weist über seine schönen Parks und öffentlichen Plätzen hinaus hohe Bildungsstandards, den geringsten Analphabetismus und die beste Qualität der Elementarbildung unter den brasilianischen Landeshauptstädten auf.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

Berichte, Reportagen und Kommentare zu aktuellen Themen – verfasst von Lesern von agência latinapress. Schicken auch Sie Ihre Erfahrungen, Erlebnisse oder Ansichten an redaktion@latina-press.com

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: DietmarLang/IAP/latina-press

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    herbert merkelbach

    sollte man diesem Artikel Glauben schenken, dann kann man nur sagen: Also, es geht doch. Lateinamerika muss nicht das Schlusslicht in der wirtschaftlichen Entwicklung sein.

    • 1.1
      Martin Bauer

      Man kann! Der Artikel ist eher noch bescheiden formuliert. Ich kenne die Stadt ein wenig, da ich eigentlich dorthin auswandern wollte. Und ich könnte mich noch heute in den Hintern beissen, weill ich stattdessen nach Venezuela ging.

      Curitiba gilt weltweit als Musterstadt in mancherlei Hinsicht. Die Lebensqualität dürfte die höchste in Latein Amerika sein, 2-3 Inseln vielleicht ausgenommen. Unter den Metropolen aber ganz sicher. Es zeigt, wie Latein Amerika aussehen kann, wenn nur ein wenig mitteleuropäische Systematik und Disziplin zum Zuge kommt. Dann gelangen auch südamerikanische Kultur und Charme zur Blüte, ohne in Dreck, Korruption und Gewalt zu ersticken.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!