Dengue-Fieber: Höchste Alarmstufe auf der Dominikanischen Republik

dengue-small

Datum: 19. Oktober 2009
Uhrzeit: 17:38 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

schweinegrippeDas Dengue-Fieber auf der Dominikanischen Republik weitet sich aus. Das Nationale Epidemiologische System auf der Dominikanischen Republik ist in höchster Alarmbereitschaft.

Der dominikanische Gesundheitsminister Bautista Rojas Gomez teilte am heutigen Montag in einer Erklärung mit, dass die Gesundheitsbehörden die Maßnahme „Höchste Prioritätsstufe“ für das ganze Land ausgerufen haben, um so eine ordnungsgemäße Verwaltung hinsichtlich der Krankheit und Pflege sicherzustellen.

Offizielle Stellen berichten von 22 Todesfällen und fast 3.000 infizierten Personen.

Rojas führte die Zunahme der Krankheit auf hohe Temperaturen und vermehrte Regenfälle in weiten Teilen des Landes zurück.

Diese Faktoren summierten sich, erläuterte der Beamte. Andere Mängel, wie unzureichende Müllabfuhr, die Existenz vieler Baulücken, in denen sich Wasser sammelt und die Lagerung von Wasservorräten zur Wasserversorgung der Haushalte, kommen erschwerend hinzu.

Allerdings fordert er die Bevölkerung zur Ruhe auf. Die Gesundheitsbehörden seien auf die Lösung der Fälle von Dengue-Fieber konzentriert. In allen Gesundheitszentren der Dominikanischen Republik soll eine angemessene klinische Behandlung ermöglicht werden.

Abschließend teilte der Beamte mit, dass zwar die Anzahl der Erkrankten bereits jetzt höher sei als während des Gesamtjahres 2008, die Todesfälle aber durch verbesserte klinische Behandlung deutlich zurück gingen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: welt

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!