Venezuela schafft Visapflicht für Staatsbürger Palästinas ab

Datum: 06. Dezember 2012
Uhrzeit: 15:38 Uhr
Ressorts: Kurznachrichten
Leserecho: 7 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Venezuela hat die Visapflicht für Staatsbürger Palästinas abgeschafft. Dies berichtet die russische Nachrichtenagentur „RIA Novosti“ und beruft sich dabei auf eine Meldung des venezolanischen Tageszeitung „El Universal“. Venezuela ist damit der erste Staat, der die Visapflicht für Palästinenser abgeschafft hat.

Demnach hat Außenminister und Vize-Präsident Nicolás Maduro mit seinem Amtskollegen Riad al Maliki ein entsprechendes Dolument in der venezolanischen Hauptstadt Caracas unterzeichnet.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    SilviaW

    Na,dann mal viel Spassss dabei!!
    Terroristen offiziell einzuladen bedarf schon einen gewissen Stellenwerts.
    Ob Venezuela damit im Mercosur punkten kann??

  2. 2
    Der Bettler

    Die nehmen doch alles an,was ihnen dieser Hofnarr vorgaukelt.Sein Land hat er schon vernichtet,jetzt will er die anderen angehen.

  3. 3
    Martin Bauer

    Das Ganze ist mir rätselhaft. Es gibt weder „Palästina“ als Nation, noch den Begriff „Palästinenser“ als Nationalität. Beides sind Hirngespinste.

  4. 4
    hugo

    vielleicht hätte man besser den begriff….“bewohner der von israel besetzten gebiete und des gaza streifens“….verwenden sollen.

    • 4.1
      Martin Bauer

      Ei babbel net! Das Land nannte sich vor 2500 Jahren schon „Israel“. und seine Bewohner nannten sich Palästiner, welche überwiegend Juden waren.

      • 4.1.1
        hugo

        die konferenz von basel unter th. herzl und die dortigen beschlüsse sind wohl auch eine erfindung von plästinenserfreunden. wenn alles so klar und eindeutig war und ist fragt man sich schon, warum es solcher beschlüsse bedurfte, um einen judenstaat zu gründen.

    • 4.2
      Silvia W

      Es gibt;Abbastan und Hamastan.
      Im Uebrigen hat Israel diese Gebiete im Krieg erobert,den es selber gar nicht angefangen hatte!!

      Hat schon einmal irgendein Land eroberte Gebiete freiwillig zurueckverschenkt??

      Also,hoert endlich auf von einer Besatzung zu reden!!
      Und die ganze Welt hat ja wohl gesehen,was passiert,wenn man Gebiete zurueckgibt!!
      Ich habe ueber 2 Jahre im Gaza-Streifen gelebt- der Terror auf israelische Staedte fing erst richtig an,als der Gaza-Streifen geraeumt wurde!!

      Ich zog zuerst nach Sederot.Jedesmal,wenn ich eine Rakete herannaehern hoerte fluechtete ich in“s Schlafzimmer und zog die Bettdecke ueber den Kopf!!-Zeit zum Rausrennen hast du sowieso nicht!!
      Einmal war ich morgens mit dem Hund unterwegs,als 3 Raketen auf mich zurasten.Ich verschanzte mich hinter einer grossen Platane [Baum] – der Hund drehte mir fast ab!!-als ich von der anderen Strassenseite aus vernahm:Kussemsack ars!!Eine Rakete war wohl in seiner Fabrik gelandet!!
      Dann zog ich in die Naehe von Ashkelon,weil ich dachte da waere es ruhiger!!
      Ja,dann fing das hier an.Scheinbar hat mir irgendjemand unbemerkt einen Peilsender zugesteckt!![Ha Ha ]

      Ein Erlebnis,das sich bei mir aber auf immer eingepraegt hat:
      Ich stand morgens um 6,30 Uhr in der Kueche um meinem Mann das Fruehstueck zuzubereiten.Ich hoerte ein Fahrzeug die Strasse runter fahren und schaute aus dem Fenster,ob es die Muellabfuhr war.
      Ich sah dasFahrzeug kommen und drehte mich nach rechts um die Marmelade auf:s Brot zu schmieren.

      Dann der Knall!!
      Dem „Muellmann“ riss es beide Beine weg!!
      Haette ich mich nicht kurz vorher nach rechts gedreht…..Saemtliche Fensterscheiben waren zerborsen mein Kuehlschrank was out of order!!Die Wand hinter mir durchsiebt!!

      Oh mann,wie liebe ich diese Nah-Ost Experten!!Und Palaestinenserfreunde
      Die bringen doch Sympatisanten gleich mit um die Ecke….

      Liebe Gruesse von mittendrin!!Silvia

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!