Chile: Siemens erhält Instandhaltungsauftrag für Kupfermine

co

Datum: 07. Dezember 2012
Uhrzeit: 10:13 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Minimierung von Risiken

Siemens hat vom chilenischen Bergbauunternehmen Codelco (Corporación Nacional del Cobre de Chile) den Auftrag erhalten, technische Anlagen in der Kupfermine Andina zu warten und instand zu halten. Der Serviceauftrag für den größten Kupferproduzenten der Welt hat eine Laufzeit von fünf Jahren und ist als langfristige Partnerschaft konzipiert, bei der die Instandhaltungsleistung nach vereinbarten Kennzahlen wie Produktionsvolumen, Anlagenverfügbarkeit, Sicherheit und Umweltverträglichkeit abgerechnet wird. Die Instandhaltung erfolgt dabei nach dem Risk-Based-Maintenance-Konzept zur Minimierung von Risiken, das Codelco Anfang dieses Jahres bei Andina eingeführt hat.

„Dieser neue Auftrag zeigt das Vertrauen in Siemens als Anbieter von nachhaltigen Service-Lösungen“, so Dirk Hoke, CEO der Siemens-Division Customer Services. „Damit bauen Siemens und Codelco ihre langjährige erfolgreiche Zusammenarbeit weiter aus.“ Codelco ist der größte Kupferproduzent der Welt. 2011 förderte das Unternehmen rund 1,8 Millionen Tonnen Kupfer, was rund elf Prozent der weltweiten Produktion entspricht. In Chile betreibt Codelco insgesamt sieben Bergwerke. Die Mine Andina befindet sich in den Anden und besteht aus einem Tage- und einem Untertagebau. Dort werden rund 248.000 Tonnen Kupfer und etwa 7.200 Tonnen Molybdän pro Jahr abgebaut.

Für die rund 80 km nordöstlich von Santiago gelegene Mine Andina hat Siemens nun die Instandhaltung der gesamten technischen Anlagen übernommen. Im Rahmen des Vertrags verantwortet Siemens die vorbeugenden Wartungsaufgaben sowie die Instandsetzung der gesamten Anlage – von den Brechern, mit denen das Kupfererz zerkleinert wird, über die Förderbänder, Mühlen und Flotationsbecken, in denen das Kupfer abgesondert wird, bis hin zur Filteranlage. Eingeschlossen in den Vertrag sind auch die Molybdänanlage, die Schachtförderanlage sowie das Rohrleitungssystem für das Kupfer- und Molybdänkonzentrat. Codelco Andina ist nach Radomiro Tomic und Minera Gaby das dritte chilenische Codelco-Bergwerk, für das Siemens die Instandhaltung der technischen Anlagen übernimmt.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Codelco

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!