Brasilien und Argentinien wollen Handelsbeziehungen stärken

pr

Datum: 08. Dezember 2012
Uhrzeit: 08:17 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)
► Exporte fielen um 20 Prozent

Brasilien und Argentinien wollen ihre gemeinsamen Handelsbeziehungen stärken und den bilateralen Handel ausbauen. Dies vereinbarten die Präsidentinnen Dilma Rousseff und Cristina Fernández de Kirchner bei einem bilateralen Treffen nach Beendigung des Mercosur-Gipel in Brasilia..

Das Treffen dauerte 3 Stunden, diskutiert wurden unter anderem eine Erhöhung der Investitionen beim Ausbau verschiedener Integrationsprojekte im Zusammenhang mit der Integration innerhalb des Mercosur. Das brasilianische Außenministerium bezeichnete die Gespräche als „sehr ausführlich und äußerst positiv“. In einem vom 14. bis 18. Januar stattfindenden Workshop sollen die getroffenen Entscheidungen skizziert und umgesetzt werden.

Der bilaterale Handel zwischen Brasilien und Argentinien betrug im vergangenen Jahr 39,615 Milliarden US-Dollar, der Handelsüberschuss Brasiliens lag bei 5,803 Milliarden Dollar. Die lokalen Exporte nach Argentinien, drittgrößter Handelspartner Brasiliens, fielen zwischen Januar und August dieses Jahres um 20 Prozent (Argentinien nach Brasilien 7 Prozent). Grund sind die von Argentinien eingeführten handelsbeschränkenden Massnahmen. Argentinien will mit den seit Februar geltenden Einfuhrbeschränkungen heimische Arbeitsplätze schützen und den Handelsüberschuss sichern, über den es seine Staatsschulden finanziert.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Telam

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!